Bookshelf | Reports | Community | KDP Select

Home » Amazon KDP Support » German / Deutsch » Allgemeine Fragen

Thread: Muss mein eBook ein Impressum haben?


This question is answered. Helpful answers available: 1. Correct answers available: 1.

Reply to this Thread Reply to this Thread Search Forum Search Forum Back to Thread List Back to Thread List

Permlink Replies: 103 - Pages: 7 [ Previous | 1 2 3 4 5 6 7 | Next ] - Last Post: Jan 12, 2013 10:54 PM Last Post By: reg113
juergen13716

Posts: 917
Registered: 02.11.11
Re: Muss mein eBook ein Impressum haben?
Posted: Apr 26, 2012 3:22 AM   in response to: der_wolf in response to: der_wolf
 
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Jetzt aber bitte nicht Angst und Schrecken verbreiten, auch wenn es das Telemediengesetzt gibt. Übrigens hat sich hier noch niemand gemeldet, der abgemahnt wurde.

Was die Namensnennung des Klarnamen im Impressum angeht, noch ein kleiner Trick, den ich angewendet habe, weil ich unter Pseudonym veröffentliche.

Das Impressum am Ende des E-Books "verstecken", dann taucht es schon mal nicht in der Leseprobe auf. Und was den Namen angeht:

Ich heiße "Klaus Werner Schumann" (Beispielsname), benutze aber nur im wahren Leben nur "Klaus Schumann"

  • also schrieb ich ins Impressum "Werner Schumann". Zwar steht da auch meine Adresse, aber wer die weiß kaum jemand, und bei "Werner Schumann" kommt man auch nicht so schnell auf mich.

Das geht aber nur, wenn man offiziell einen zweiten Vornamen besitzt.
kraberaber

Posts: 34
Registered: 24.04.12
Re: Muss mein eBook ein Impressum haben?
Posted: Apr 26, 2012 4:58 AM   in response to: juergen13716 in response to: juergen13716
 
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Um abzumahnen müssen die Anwälte erstmal an die Adresse kommen. Und Amazon sitzt nicht in Deutschland, sondern Luxemburg. Ist zwar EU, aber geben die trotzdem so einfach die Adressen Ihrer Autoren an jeden Anwalt raus, der danach fragt und nur das Pseudonym kennt? Man könnte doch auch ein deutschsprachiger Autor aus dem Ausland sein. Woher wollen die das wissen?
Ich glaube, wenn sowas publik werden würde (Massenabmahnungen bei Amazon KDP), dann würden etliche Hobby-Autoren hier sofort Ihre Bücher löschen und Amazon würde ein erheblicher Schaden, auch Rufschaden als "Abmahnbude", entstehen. Ich denke, das Ende vom Lied wird nach einigen Gerichtsurteile sein, dass man sich als Autor mit Pseudonym nur noch hinter einem Verlag verstecken kann. Den muss man als Hobbyschreiber aber erstmal finden. Und dann bleibt vom Gewinn kaum noch was übrig.

P.S.: Ich würde auch gerne einen Blog oder eine Website erstellen, um meine Bücher zu bewerben, aber hier ist definitv der Klarnamenzwang im Impressum vorgeschrieben. Das kann doch nicht sein, dass man als Hobbyautor mit seiner kompletten Adresse samt Blutgruppe hausieren gehen muss. Und dann stehen die Psychos oder Vertreter vor der Tür...na Danke auch :-(

Nachricht wurde bearbeitet von: kraberaber

Nachricht wurde bearbeitet von: kraberaber
ylvaka

Posts: 2
Registered: 26.04.12
Re: Muss mein eBook ein Impressum haben?
Posted: Apr 26, 2012 5:49 AM   in response to: kraberaber in response to: kraberaber
 
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Ich glaube auch nicht, dass amazon die Adressen rausrückt. Wenn man seine Bücher also wirklich nur über amazon vertreibt, dann sollte nicht viel passieren, wenn man das Impressum nicht nach TMG strickt.
ebookautorin

Posts: 465
Registered: 07.04.12
Re: Muss mein eBook ein Impressum haben?
Posted: Apr 26, 2012 6:31 AM   in response to: ylvaka in response to: ylvaka
 
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Zum Blog: Auf Wordpress.com und Blogspot.com kann man durchaus anonym bloggen. Ansonsten kann man ja auch jemand anders angeben, der als rechtlicher Vertreter dient.

Impressumspflicht bedeutet nicht immer Klarnamenzwang.

Viele Grüße
Irene
steinbach76

Posts: 41
Registered: 16.04.12
Re: Muss mein eBook ein Impressum haben?
Posted: Apr 26, 2012 6:32 AM   in response to: vkuczkowski2 in response to: vkuczkowski2
 
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Nun,

ich denke, ich möchte auf das, was ich schreibe, die Urheberrechte haben - und dazu muß ich ja irgendwie auch "greifbar" sein.

Wäre mir viel zu riskant, ein Pseudonym ohne gescheites Impressum zu benutzen; immerhin könnte dann jeder behaupten, es sei sein Werk.
ebookautorin

Posts: 465
Registered: 07.04.12
Re: Muss mein eBook ein Impressum haben?
Posted: Apr 26, 2012 8:46 AM   in response to: steinbach76 in response to: steinbach76
 
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Ich bin zwar keine Juristin, aber ich denke, Du zäumst das in Gedanken falsch herum auf.

Mal angenommen, jemand klaut wirklich Deine Texte und Du entdeckst es. Dann kannst Du eine Rechnung schicken oder per Anwalt eine Unterlassungserklärung oder Abmahnung oder was immer man da macht (ob Du dann mit dem Realname aus der Deckung musst, weiß ich nicht). Wenn das vor Gericht geht, kannst Du jedenfalls beweisen, dass das Deine Texte sind, weil Du ja die gesamte digitale Entstehungsgeschichte auf dem Rechner hast, während der andere später angefangen hat. Wenn Du es genau wissen willst, musst Du Anwälte fragen.

Viele Grüße,
Irene
ebookautorin.de

Nachricht wurde bearbeitet von: ebookautorin
vkuczkowski2

Posts: 359
Registered: 11.07.11
Re: Muss mein eBook ein Impressum haben?
Posted: Apr 26, 2012 9:15 AM   in response to: ebookautorin in response to: ebookautorin
 
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
@ebookautorin

man kann überall anonym bloggen, nur riskiert man damit immer eine Abmahnung.

Und jemand anders angeben, der als rechtlicher Vertreter gilt?
Wie meinst Du das?
z.B. ein Verlag bei Autoren?
ebookautorin

Posts: 465
Registered: 07.04.12
Re: Muss mein eBook ein Impressum haben?
Posted: Apr 26, 2012 9:20 AM   in response to: vkuczkowski2 in response to: vkuczkowski2
 
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Mit Anwalt geht es auf jeden Fall, vielleicht kannst Du auch irgendwen nehmen, der dazu bereit ist und mehrere Telefonnummern hat oder so.

Hier ein Autor mit Pseudonym: www.gefuehlskonserve.de/impressum
vkuczkowski2

Posts: 359
Registered: 11.07.11
Re: Muss mein eBook ein Impressum haben?
Posted: Apr 26, 2012 11:22 AM   in response to: ebookautorin in response to: ebookautorin
 
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Unter dem Motto: jeden Tag steht ein Dummer auf, man muss ihn nur finden?

Ich hoffe nicht, dass jemand so blöd ist, mal so eben seinen Namen und seine Telefonummer etc. für ein Impressum zur Verfügung zu stellen und schon gar nicht auf Seiten, die er selbst nicht unter Kontrolle hat.

Und naja...bei Deinem Link Webseite mit Pseudonym dauert es 30 Sekunden bis jemand die Realdaten über die Whois-Abfrage bekommt und dann ist das Pseudonym geknackt.
der_wolf

Posts: 729
Registered: 29.07.11
Re: Muss mein eBook ein Impressum haben?
Posted: Apr 26, 2012 11:30 AM   in response to: juergen13716 in response to: juergen13716
 
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Ich sage nur, wenn man das Telemediengesetz zu Grunde legt, hätte man Verpflichtungen ohne Ende.

Maulige Sesselpupser am Hals, die nix anders zu tun haben und sich beschweren, weil man tagsüber nicht zuhause ist und dort auch nicht ans Telefon gehen kann und auch nicht seine Büronummer angeben will, weil das der Chef nicht mögen würde.

Deshalb bin ich der Ansicht, daß das Telemediengesetz hier nicht gilt - ein E-Book ist ja auch kein Telemedium.

Entspricht das Buch nicht gesetzlichen Bestimmungen, wird darin jemand verleumdet etc. kann es Ärger geben, aber wegen eines normalen Romans?

Mit Website ist es leider wirklich sofort was anderes, da hat man mit eigener Domain Probleme ohne Ende. Muß man ja aber nicht machen. Bei Wordpress.com gibt es auch kostenlose Blogs, allerdings dürfen diese nicht kommerziell sein, also nur vom Buch schwafeln wäre vielleicht nicht so ratsam.
kaffeemilch

Posts: 37
Registered: 01.04.12
Re: Muss mein eBook ein Impressum haben?
Posted: Apr 26, 2012 2:52 PM   in response to: der_wolf in response to: der_wolf
 
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
also, wenn ich ehrlich bin...mir macht das angst, dass mich einige leser durch meinen namen auf fb volltexten wann, wie, wo, warum etc. ich band 2 schreibe, was ich noch so plane und die mir dann tag ein, tag aus nachrichten schicken wie ich die geschichte doch gerne weiterlaufen lassen soll...

wenn ich bedenk, dass ich da jetzt adresse+telefonnummer angegeben hätt...da wird mir ganz anders....

und der begriff "copyright" ist in deutschland gültig :P wurde herrlich eingedeutscht und wird von jedem europäischen/deutschen/xy-sprachigen gericht der welt verstanden

Nachricht wurde bearbeitet von: kaffeemilch
stellasky

Posts: 29
Registered: 28.12.11
Re: Muss mein eBook ein Impressum haben?
Posted: Apr 26, 2012 3:09 PM   in response to: kaffeemilch in response to: kaffeemilch
 
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
So unterschiedlich können Menschen sein. Ich bin zwar überhaupt nicht bei Facebook, aber ich habe sehr engen Kontakt zu meinen Stammlesern gepflegt (als mein Zeug noch kostenlos verfügbar war) und es stets genossen. Mittlerweile ist es durch Amazon etwas weniger geworden, aber ab und zu mailen wir uns immer noch. Die von dir so befürchteten Nachfragen und der Input, was sie sich wünschen, pushen mich enorm. Wenn irgendwer mehr von mir lesen will, heißt es, er mag meine Bücher. Ich diskutiere gerne darüber und habe in sämtlichen meiner Leser (alias denjenigen, die ich aus dem WWW kenne) liebe, verständnisvolle Menschen gefunden, die mir bei Schreibblockaden oder sonstigen Hindernissen (ungewisse Vorabversionen etc.) sehr weiterhelfen. Reduzierst du den Leser per se auf eine nervende Person, zu der du keinen Kontakt willst, weil er nervt, tust du ihm meiner Ansicht nach gravierend Unrecht.

Ich hatte mehrfach im Internet gehandelt (Ebay) und da Selbstabholung vereinbart. Plötzlich riefen die Leute an, obwohl meines Wissens keine Telefonnummer angegeben war. Sie hatten sie aus dem Telefonbuch, denn die Adresse musste ich ihnen wegen der Abholung übermitteln.
Mein Anwalt hat mir wegen des Telemediengesetzes hier zu einem Vollimpressum geraten (kurz und bündig), was ich dann auch gemacht habe. Es steht sogar in der Vorschau, sodass es jeder sehen kann. Da ich eh meinen Realnamen in der Titelei angegeben habe (wegen des Copyrights) gehe ich davon aus, dass sich jedermann auch so meine restlichen Daten zusammensuchen könnte.
Ich handele im Internet, ich verschicke Pakete an wildfremde Menschen, wo meine Adresse draufsteht (auch Hardcovervarianten meiner Bücher sind darunter) und bislang hat mir weder jemand Rosen geschickt noch jemand bei mir vor der Tür gestanden.

Mein Fazit: Es mag schwarze Schafe geben, aber die kommen auch so an die Daten, wenn sie wollen. Die Resonanz auf die angegebene Adresse war bei mir gleich null und ich stehe voll zu dem Zeug, was ich schreibe. Schließlich verkaufe ich es auch und habe dafür ein Gewerbe angemeldet. Ja, auch ich hatte Bedenken, aber es interessiert niemanden. Die Vorschauen der Bücher sind nicht durchsuchbar und wer sich die Adresse abpinnen will, bitte sehr. Erspart er sich das Suchen im Telefonbuch.
kaffeemilch

Posts: 37
Registered: 01.04.12
Re: Muss mein eBook ein Impressum haben?
Posted: Apr 26, 2012 3:14 PM   in response to: stellasky in response to: stellasky
 
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
ich hab auch kein problem darüber zu reden, aber manche sind dann halt echt sehr aufdringlich geworden....und wurden dann auch ungehalten, wenn ich ihnen erklärt habe, dass der verlauf der geschichte schon steht und ich nicht plötzlich einen unbekannten helden aus dem nichts reinbringen kann, der die protagonisten quasi ablöst...verstehst du =)?
stellasky

Posts: 29
Registered: 28.12.11
Re: Muss mein eBook ein Impressum haben?
Posted: Apr 26, 2012 3:23 PM   in response to: kaffeemilch in response to: kaffeemilch
 
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Mag sein, dass es so Leute gibt, ich kann auch nicht sagen, wie du nun exakt mit ihnen kommuniziert hast oder dich gibst. Bei mir hat es auf der Basis, dass jeder angehört wird und ich mir vorbehalte, über die Vorschläge zu entscheiden, sehr gut funktioniert. Etliches habe ich angenommen und umgesetzt, aber es war auch niemand traurig, wenn nicht. Beim aktuell von mir geschriebenen Buch hat sogar einer meiner Stammleser die Wahl zwischen 2 Plots getroffen (aka was ist jetzt logischer und passt besser zur Reihe?).

Ich sehe meine Feedback gebenden Leser irgendwie als Partner an. Sie verbringen (wie die etlichen, stummen Kollegen) viele Stunden mit meiner Reihe und wollen, dass ich sie mit meinen Ideen unterhalte, aber es gibt ihnen teils sehr viel Zufriedenheit, auch etwas einbringen zu können. Sie können sich im Buch dann wiederfinden und sagen: "Aha, das war meine Idee!"

Wie gesagt, es kann an den Lesern liegen, am Stoff oder unter Umständen auch ein Stück an dir bzw. an einer Kombination aus allem zusammen. Ich denke mir mal, das von dir beschriebene Phänomen dürfte eher noch aus der Fanfiction-Szene bekannt sein, wenn alles in ein bekanntes Universum eingepasst werden muss.

Oder ich hatte bislang einfach Glück. Das vermag ich nicht zu beurteilen.
vkuczkowski2

Posts: 359
Registered: 11.07.11
Re: Muss mein eBook ein Impressum haben?
Posted: Apr 26, 2012 3:28 PM   in response to: stellasky in response to: stellasky
 
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
@stellasky

toller Beitrag, der mir aus der Seele spricht!

Obwohl ich u.a. in einem kritischen Bereich ( Erotik) unter Pseudonym schreibe, habe ich eine Webseite für dieses Pseudonym angelegt und dort selbstverständlich auch das komplette Impressum ( Realname, Adresse, Telefonnummer - das komplette Programm also) hinterlegt.
Ich bekomme per Mail einiges an Input durch meine Leser und ich sehe das wie Du auch als Inspiration.

Bisher hat auch bei mir noch kein Stalker ( und auch kein Rosenkavalier) vor der Tür gestanden und auch mein Telefon klingelt nicht ununterbrochen.
Legend
Helpful Answer
Correct Answer

Point your RSS reader here for a feed of the latest messages in all forums