Bookshelf | Reports | Community | KDP Select

Home » Amazon KDP Support » German / Deutsch » Formatierung

Thread: Taschenbuch Cover - eine Lösung


Reply to this Thread Reply to this Thread Search Forum Search Forum Back to Thread List Back to Thread List

Permlink Replies: 15 - Pages: 2 [ 1 2 | Next ] - Last Post: Jul 24, 2017 1:53 AM Last Post By: Wolfgang Wand Threads: [ Previous | Next ]
juergen13716

Posts: 2.190
Registered: 02.11.11
Taschenbuch Cover - eine Lösung
Posted: Feb 1, 2017 9:28 AM
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Hallo,

nachdem ich mit dem Hochladen und dem Verarbeiten des Covers fast durchgedreht bin, weil irgendwie die Größe nie passte - auch nicht bei Bildverkleinerung, fand ich dann doch eine Lösung.

Ich habe den Cover-Creator aufgerufen, dort mein fertiges Cover für das E-Book hochgeladen, auf der linken Seite im Creator (also die spätere Buchrückseite) den Produkttext eingefügt, statt eines Autorenfotos nochmals das Cover - und alles gespeichert.

Und siehe da: Größe, Beschnitt - alles passte.

Aber die Tantiemen sind nicht so toll:
256 Seiten - um dafür 1 Euro zu verdienen musste man 7,99 eingeben - weil Druckkosten von 3,98. und Mwst. heruntergehen. Vom Rest erhält man 60 Prozent.

Da ist der Verkauf als E-Book doch "lukrativer", aber es war mein erster Versuch mit einem Taschenbuch. Okay, als Verlagsautor erhält man noch weniger.

Übrigens kann man zunächst eine Word-Datei hochladen. Das Taschenbuchprogramm bietet dann an, diese Datei so umzuwandeln, dass der Beschnitt automatisch eingefügt wird. Diese Datei herunterladen, nochmals hochladen, dann stimmte es in der Vorschau.

Die Druckvorschau kann man sich auch auf den PC laden, um alles nochmals durchzusehen.
Lisa

Posts: 921
Registered: 17.04.13
Re: Taschenbuch Cover - eine Lösung
Posted: Feb 2, 2017 12:21 AM   in response to: juergen13716 in response to: juergen13716
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Hallo Jürgen,

es gibt auch eine Vorlage ohne dieses Foto auf der Rückseite. Zu jedem Covervorschlag gibt es noch ein Untermenü, mit dem du noch spielen kannst.

Ich wähle - wenn ich kein fertiges PDF habe - immer das erste Buchcover. Unten gibt es drei Wahlmöglichkeiten - Farben - Design - und Schrift glaube ich. Unter Design die letzte Position ist ohne Foto auf der Rückseite.

Ich ziehe alle meine Taschenbücher nach und nach rüber von Createspace. Alleine schon darum, um alles auf einer Plattform zu haben und damit besser unter Kontrolle.

Aber sonst habe ich es so gemacht wie du, denn meine alten Covervorlagen passten auch nie mit der Größe überein. Außer die fertigen von der Graphikerin, die passen, wenn die Seitenzahl genau gleich bleibt.

Mit dem 'Gewinn' das ist mir egal, denn ich verkaufe eh nur Ebooks. Die Taschenbücher kann ich vernachlässigen. Möchte mir aber alles offen halten und kostet mich ja auch nichts.

lg. Li
josy236

Posts: 1.227
Registered: 21.08.12
Re: Taschenbuch Cover - eine Lösung
Posted: Feb 2, 2017 8:28 AM   in response to: Lisa in response to: Lisa
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Neu habe ich noch keines hochgeladen, aber meine zwei von Creatspace konnte ich ohne Veränderungen auf KDP rüberziehen.
Das mit dem Umsatz ist leider nur allzu wahr. Von meinem ersten Versuch der seit August bei Creatspace zu haben war, habe ich gar keines verkauft und vom zweiten, das ich im November online gestellt habe, gerade mal zwei und die über Weihnachten. In Anbetracht der Tatsache, dass man bei uns in Österreich bis zu fünf Pflichtexemplare abgeben muss, selbstverständlich auf eigene Kosten, ist das für mich ein glattes Minusgeschäft.
Bleibt nur die Frage ob man als Neuerscheinung bei KDP Print dank der zwei Kategorien besser gefunden wird. Bin aber noch schwar am überlegen, ob ich noch einen Versuch starten soll, immerhin fehlt mir die Zeit fürs Basteln am Buch und Cover beim schreiben fürs nächste E-book.
Reinhard Rael W...

Posts: 2
Registered: 08.02.17
Re: Taschenbuch Cover - eine Lösung
Posted: Feb 8, 2017 4:58 AM   in response to: Lisa in response to: Lisa
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Klingt interessant, aber ich verstehe noch nicht ganz, wie ihr das macht.
Ich habe auch einmal probiert, ein komplettes Cover hochzuladen, weil ich auf der Rückseite halt keine einfarbige Fläche haben wollte, sondern eine Fortsetzung des Coverbildes und auf dem Rücken wollte ich ein Verlagslogo unterbringen (was ja im Creator auch nicht vorgesehen ist, dort kann man nur Titel und Autorenname eingeben). Aber es ist wirklich eine ätzende Frickelei, so dass ich dann doch zähneknirschend gemäß der Vorlage gearbeitet habe: also eigenes Titelbild auf der rechten Seite, den Rest halt ausgefüllt.

So jetzt meine Frage: wenn ich statt eines Autorenfotos nochmal das GESAMTE Cover hochlade, dann passt der das nicht in das kleine Vorlagenfenster ein, sondern zieht es über die gesamte Seite? Was passiert dann mit dem Text über den Autor? Lasst ihr das dann einfach frei?

Ferner: die Grösse. Wenn ich für die Titelseite ein Gesamtcover hochlade, das also von der Grösse her sowohl Titel, als auch Rückseite und Rücken enthält, dann ist es ja für die Titelseite viel zu gross. Wie löst man das? Und für die Rückseite genauso. Kann man dann "schieben", so dass "vorne" nur die linke Seite des Covers angezeigt wird und "hinten" die rechte Seite?
juergen13716

Posts: 2.190
Registered: 02.11.11
Re: Taschenbuch Cover - eine Lösung
Posted: Feb 8, 2017 5:35 AM   in response to: Reinhard Rael W... in response to: Reinhard Rael W...
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Bei mir ging das Cover in die Stelle für das Autorenfoto. Da hochgeladen von meinem PC.
Lisa

Posts: 921
Registered: 17.04.13
Re: Taschenbuch Cover - eine Lösung
Posted: Feb 9, 2017 2:36 AM   in response to: Reinhard Rael W... in response to: Reinhard Rael W...
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Es geht nur entweder oder.

Entweder du benutzt den Cover Creator und fügst ein jpg ein. Das kannst du anhand der Vorlagen modifizieren.
Nur über der Vorderseite oder über Vorder- und Rückseite. etc. Mit oder ohne Autorenbild...
Oder du lädst ein fertiges PDF hoch. Dann müssen aber alle Maße (Vorderseite/Rückseite/Spin) genau stimmen.
Letzteres lasse ich über eine Grafikerin machen.

Bei Createspace konnte man im Cover Creator auch für die Rückseite ein jpg einfügen. Leider geht das auf Amazon nicht.

Letztendlich kann man nur basteln oder eine fertige PDF-Datei hochladen.

lg. Li
Olaf Poser

Posts: 246
Registered: 07.09.14
Re: Taschenbuch Cover - eine Lösung
Posted: Feb 9, 2017 9:10 AM   in response to: juergen13716 in response to: juergen13716
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Hallo Juergen,

also sind wir alle nicht allein mit dem Problemen.
Inzwischen habe ich vier Taschenbücher fertig und bei allen hatte
Amazon wegen Format und Beschnitt gemeckert.
pdf für die Fotoecke hinten scheint mir die einzig brauchbare Lösung.
Das mit deinen Tantiemen finde ich wirklich schrecklich.
Wie du weißt, habe ich weniger Seiten.
Nach Abzug der Druckkosten von unter 3 Euro, blieben mir immerhin
3 Euro etwas an Tantiemen.
Ja, ich habe tatsächlich schon verkauft und freue mich.

LG

Olaf
Delf Stern

Posts: 1
Registered: 03.02.17
Re: Taschenbuch Cover - eine Lösung - Nööööö nicht wirklich
Posted: Feb 17, 2017 3:40 AM   in response to: juergen13716 in response to: juergen13716
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Die kindl direct publishing - WEB-Routine ist offenbar fehlerhaft. - Wie anders ist zu erklären, dass, obwohl z.B. das Cover correkt hochgeladen wurde, immer wieder andere angeblichen Fehlermeldungen angezeigt, bzw. per Mail mitgeteilt werden. - Hir mal ein Beispiel: In der Covervorschau erscheint das Buch erst einmal korrekt. In der rechten Seitenansicht, steht aber, dass das Cover nicht korrekt ist; nämlich TITEL, AUTOR, ISBN nicht korrekt auf dem Cover steht. DAS IST NATÜRLICH FALSCH DENN - alle geforderten Parameter waren korrekt auf dem Cover zu lesen. - Neueste Mail-Meldung war dann nach nochmaligem hochladen des Covers: "Cover -
Vorlagentext, Anweisungen zur PDF-Erstellung oder Software-Referenzen müssen entfernt werden. " - Anfragen an den Service wurden nicht beantwortet! - WIRKLICH SCHLIMM DIESES AMAZON-ANGEBOT FÜR AUTOREN !!!!
Ich überlege, ob ich überhaupt dort veröffentlichen soll. DAS ist ja eine Katastrophe. - Eine Woche Arbeit für nicht !!!! ;-)
Marcus Perez

Posts: 7
Registered: 11.11.16
Re: Taschenbuch Cover - eine Lösung
Posted: Feb 18, 2017 6:47 AM   in response to: juergen13716 in response to: juergen13716
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Also 3,98 EUR ist schon ein relativ günstiger Druckpreis, bei zwei deutschen print-on-demand Anbietern liegt der Druckanteil hier bei über 6 bzw. über 7 EUR.
Wer den Aufwand mit dem Verkauf nicht scheut, kann auch selbst in Kleinauflagen drucken lassen, dann kriegt man es auch bei kleinen Auflagen für unter 3,-

Bei Fragen: kontakt 'at' marpes de

Edited by: Marcus Perez on Feb 18, 2017 8:40 AM

Lisa

Posts: 921
Registered: 17.04.13
Re: Taschenbuch Cover - eine Lösung - Nööööö nicht wirklich
Posted: Feb 21, 2017 5:55 AM   in response to: Delf Stern in response to: Delf Stern
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Hallo Delf,

bist du sicher, dass dort gemeckert wird?

Dort steht bei mir nur noch einmal, was alles überprüft werden soll. Z. b. Der Autorenname erscheint so: xxxxxx
dto. beim Titel usw.
Das heißt nur, dass du dir das nochmal genau anschauen sollst. Das ist die allerletzte Kontrolle. Mehr nicht.
Falls okay - freigeben.

lg.
Beate Drescher

Posts: 337
Registered: 13.04.13
Re: Taschenbuch Cover - eine Lösung - Nööööö nicht wirklich
Posted: Feb 21, 2017 12:54 PM   in response to: Lisa in response to: Lisa
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Hallo Lisa!

Du hast das gut formuliert.
Bei meinem ersten Taschenbuch war das so.
Beim ersten Mal hat es nicht geklappt und an der rechten Seite stand genau, was ich nochmals überprüfen sollte.
Bei mir war der Dampf raus und ich habe mir ein Glas Wein eingeschenkt.
Hab mir das dann weiterhin angeschaut und war ratlos, was ich da noch dran verändern soll, vor allem wie und habe dann nochmals auf "Freigeben" gedrückt und siehe da, es kann gedruckt werden.
Habe es mir dann bestellt und ist eigentlich recht gut geworden.
Habe aber leider, ein ungeeignetes Format gewählt. Mein Fehler, es ist zu groß.
Soviel ich gelesen habe, kann man das Format nach der Druckerlaubnis nicht mehr ändern.
Spielt jetzt für mich keine so große Rolle, da dieses Buch für mich ein Probelauf war.

Gruß

Beate
erl78

Posts: 70
Registered: 10.02.12
Re: Taschenbuch Cover - eine Lösung
Posted: Jul 23, 2017 12:59 AM   in response to: juergen13716 in response to: juergen13716
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Hallo Community,

ich habe auf Create Space auch schon mehrere Taschenbücher veröffentlicht und bin so einigermaßen drin in dem Prozedere.

Jetzt habe ich für mein neues Buch zum ersten Mal bei KDP das Taschenbuchverlegen in Angriff genommen und prompt Ärger
wegen des Covers. KDP beanstandet die Druckqualität des Covers. Diese ganze 72 ppi (Bildschirmdarstellung) versus mindestens
300 dpi-Geschichte (für den Druck als TB) ist mir einigermaßen vertraut.

Mein Problem ist aber: Ich schreibe Sci-Fi und bin, wie viele andere Autoren dieses Genres, auf Bilder und Art Designs der NASA angewiesen.
Meine Cover entstehen dabei in einem Mix aus Blender, Gimp und eben Fotovorlagen der NASA (z. B. Sternenhintergrund) Jetzt ist es aber so,
dass die NASA Bilder im Netz veröffentlicht, die max 96 ppi aufweisen.

Nachträglich konnte ich bisher die Pixelzahl nicht erhöhen. Amazon KDP verweist in einem Info-Video auch darauf, dass
es keinen Sinn macht, Bilder mit niedriger Pixelzahl mit Photoshop, Gimp oder gar IrfanView hinterher einfach auf 300 dpi
bringen zu wollen.

Weiß jemand eine Lösung? Ich kann doch nicht selbst in den Weltraum fliegen und dort Fotos schießen, nur damit KDP die
von Gott verdammten 300 dpi kriegt? -;)) Bei Create Space jedenfalls hat das immer problemlos geklappt: ich habe
das fertige Cover der Kindle-Publikaton (meist 72 dpi) einfach auf 300 dpi hochgerechnet und CS hat das angenommen.
Nur KDP macht Spirenzchen ...

Freue mich auf baldige Antworten - ich sitze hier wie auf Kohlen ...
Beste Grüße,
Erl
Sebastian

Posts: 9
Registered: 18.07.17
Re: Taschenbuch Cover - eine Lösung
Posted: Jul 23, 2017 8:02 AM   in response to: erl78 in response to: erl78
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Füge dein Bild doch mal in die Google Bildersuche ein und guck was dabei heraus kommt. Vielleicht gibt es das Bild noch woanders in dem Format das du benötigst.

Gruß Sebi.
Heidi Hensges

Posts: 93
Registered: 11.01.15
Re: Taschenbuch Cover - eine Lösung
Posted: Jul 23, 2017 8:58 AM   in response to: erl78 in response to: erl78
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Hallo erl,

gibt es keine Nasa-Fotos, die größer sind als das Cover? Wenn du diese auf die benötigte Größe verkleinerst, erhöht sich die Auflösung automatisch. Oder füg es, wenn es ein kleineres Format hat, als letztes als Ebene in eine 300-dpi-Photoshop-Datei (oder Gimp) ein und skaliere es einfach. Dann bleibt die Original-Auflösung der Bildbearbeitungsdatei erhalten, allerdings verliert dann die skalierte 96-dpi-Datei natürlich an Qualität.

Viele Grüße!
erl78

Posts: 70
Registered: 10.02.12
Re: Taschenbuch Cover - eine Lösung
Posted: Jul 23, 2017 11:27 AM   in response to: Heidi Hensges in response to: Heidi Hensges
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Sebi und Heidi,

vielen Dank für die raschen Antworten! Ich werde mir das nochmals unter diesen Gesichtspunkten
ansehen und dann sicher eine Lösung finden.

Wenn ich mich zu diesem Thema nicht mehr melde, ist alles glatt gegangen.

Viel Erfolg euch und danke nochmals,

Erl
Legend
Helpful Answer
Correct Answer

Point your RSS reader here for a feed of the latest messages in all forums