Bookshelf | Reports | Community | KDP Select

Home » Amazon KDP Support » German / Deutsch » Allgemeine Fragen

Thread: Welche Schriftart erlaubt?


Reply to this Thread Reply to this Thread Search Forum Search Forum Back to Thread List Back to Thread List

Permlink Replies: 22 - Pages: 2 [ 1 2 | Next ] - Last Post: Nov 8, 2017 5:14 AM Last Post By: amish67 Threads: [ Previous | Next ]
Sanny Adam

Posts: 10
Registered: 02.09.17
Welche Schriftart erlaubt?
Posted: Oct 23, 2017 9:08 AM
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Ich habe noch einmal zwei Fragen.
1) Irgendwo hatte ich gesehen, dass nicht alle Schriftarten erlaubt sind. Ich finde aber nicht wieder wo steht welche man benutzen darf, also welche frei sind.
2)Wenn man Cover selber macht sind wohl nur bestimmte erlaubt, ich habe aber den Cover Creater benutzt, werden da nur erlaubte Schriften genommen?

Edited by: Sanny Adam on Oct 23, 2017 9:10 AM
Frank W. Werneb...

Posts: 153
Registered: 18.08.15
Re: Welche Schriftart erlaubt?
Posted: Oct 23, 2017 1:04 PM   in response to: Sanny Adam in response to: Sanny Adam
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Du kannst jede beliebige Schriftart benutzen, wenn du sie korrekt einbettest. Ob der Leser sie sieht, hängt dann allerdings von seinem Reader und seinen Einstellungen ab.

Was der Cover Creator genau kann, weiß ich nicht. Du kannst das Cover aber mit jedem beliebigen Grafikprogramm erstellen und als .jpg hochladen. Dann hast du auch völlig freie Hand, welche Schrift du auf dem Cover verwendet.
juergen13716

Posts: 2.159
Registered: 02.11.11
Re: Welche Schriftart erlaubt?
Posted: Oct 23, 2017 1:18 PM   in response to: Sanny Adam in response to: Sanny Adam
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Im Cover-Creator stehen etliche Schriften zur Verfügung, die genommen werden können.

Ich empfehle jedoch canva.com. Man muss ein wenig üben, erzielt aber annehmbare Ergebnisse.
Wolfgang Wand

Posts: 175
Registered: 01.10.14
Re: Welche Schriftart erlaubt?
Posted: Oct 23, 2017 3:56 PM   in response to: Sanny Adam in response to: Sanny Adam
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Hallo Sanny!

Wenn du ein Ebook erstellst, kannst du eine beliebige Schrift verwenden (Amazon empfiehlt 'Times New Roman', Schriftgrad 12), da die Schrift beim Käufer/ Leser eh nicht sichtbar ist, sondern im Kindle nur die von Amazon vorgegebenen eingestellt werden können. Anders sieht es aus bei gedruckten Werken, dort rate ich zu einer Schrift, die nicht Copyright geschützt ist, da du ansonsten u.U. zur Kasse gebeten werden kannst. (Tipp: Die Schriftart 'Nimbus Roman No9 L' ist kostenfrei für jedermann, auch für kommerzielle Zwecke und sieht 'Times New Roman' zum Verwechseln ähnlich.)

Ebenfalls Vorsicht beim Cover! Auch hier nur 'public domain' Schriftarten verwenden, wenn du auf Nummer sicher gehen willst. Es gibt eine Reihe Portale, die solche Schriften anbieten, eines davon ist z.B. Fontsquirrel oder 1001 fonts:
http://translate.google.de/translate?hl=de&sl=en&u=http://www.1001fonts.com/licenses/public-domain.html&prev=search
Auch hier aufgepasst: Nicht jede Schrift ist für alles freigegeben (manche nur für Ebooks, andere müssen im Impressum genannt werden, usw.). Sind die kleinen 'S' Preisschildanhänger neben dem Herunterladen-Button grün, so sind die jeweiligen Schriften für kommerziellen Gebrauch freigegeben.

Ich kenne den Cover Creator nicht, doch da die einzige Aufgabe dieses Tools darin besteht, Buchcover zu erstellen, währe es ja ziemlich beschränkt, wenn dort geschützte Schriften angeboten werden; somit denke ich nicht, dass du etwas falsch machen kannst, wenn du ihn verwendest.

Ich hoffe, ich konnte dir etwas weiterhelfen.

Ciao, Wolfgang
Sanny Adam

Posts: 10
Registered: 02.09.17
Re: Welche Schriftart erlaubt?
Posted: Oct 23, 2017 11:25 PM   in response to: Sanny Adam in response to: Sanny Adam
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Ich danke euch, das hat mir schon sehr geholfen.
Jakob

Posts: 13
Registered: 22.09.17
Re: Welche Schriftart erlaubt?
Posted: Oct 27, 2017 12:15 PM   in response to: Wolfgang Wand in response to: Wolfgang Wand
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Hallo Wolfgang!

Hierzu habe ich eine Frage. Sprechen wir hier von Schriftarten die es bei Programmen im Internet gibt?
Ich erstelle bei Microsoft Word mein Taschenbuch und ich dachte man dürfte hier jede Schriftart verwenden?
Falls nein, weißt du zufällig welche Schriftarten in Word für das Taschenbuch zulässig sind?

Liebe Grüße
Jakob Gerold
juergen13716

Posts: 2.159
Registered: 02.11.11
Re: Welche Schriftart erlaubt?
Posted: Oct 27, 2017 12:29 PM   in response to: Jakob in response to: Jakob
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Die in Word hat man durch eine legalen Erwerb dieses Programms erworben, somit kann man sie nehmen.

(Leute, denkt lieber über die richtige Kommasetzung nach, als über so etwas.)
Wolfgang Wand

Posts: 175
Registered: 01.10.14
Re: Welche Schriftart erlaubt?
Posted: Oct 27, 2017 4:57 PM   in response to: Jakob in response to: Jakob
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Hallo Jakob!

Ich muss Jürgen widersprechen. Es stimmt, dass du die Schriften mit dem Kauf von Word mit erworben hast, ebenso wie Schriften in tausend anderen Programmen (z.B. Bildbearbeitungsprogrammen), und sie frei nach Lust und Laune verwenden kannst, ebenso wie Unmengen von Schriften, die kostenlos im Internet angeboten werden und die du dir herunterladen kannst - aber nur zum persönlichen Gebrauch, nicht zur kommerziellen Verwendung. Ich lass mich gerne eines Besseren belehren, aber meines Wissens nach werden Gebühren fällig, sowie du mit urheberrechtlich geschützten Material (dies gilt z.B. auch für Bilder) Geld verdienst. Times New Roman ist geschützt, Nimbus Roman No. 9 L nicht. Wikipedia schreibt hierzu:

Die Metriken von Nimbus Roman Nr. 9 L sind fast identisch mit denen von Times New Roman, obwohl sich die Zeichen beider Schriften unterscheiden. Die Schriftart ist einer der Ghostscript-Fonts und damit eine kostenlose Alternative zu den 35 PostScript-Basisschriften.

Welche Schriftarten bei Word 'public domain' sind, kann ich dir nicht sagen. Wenn du sicher gehen willst, lies dir meine Antwort an Sanny oben noch mal durch und klick auf den Link, dort findest du freie Schriften.

Ciao, Wolfgang
Ben Becker

Posts: 99
Registered: 23.05.16
Re: Welche Schriftart erlaubt?
Posted: Oct 27, 2017 11:03 PM   in response to: Wolfgang Wand in response to: Wolfgang Wand
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Hallo Wolfgang,

kannst du deine Aussagen mit Quellen belegen?
Ich habe die mit dem Textverarbeitungsprogramm erworbene Lizenz bisher so verstanden, dass ich die entstandenen Resultate sowohl privat als auch kommerziel nutzen darf. Was ich nicht darf, ist die Schriftart (also den Fontsatz) selbst zu vertreiben oder zu verkaufen.
Es würde mich sehr wundern, wenn es anders wäre und ohne eine konkrete Quelle, klingen deine Aussagen für mich unglaubhaft (nicht persönlich nehmen).

Gruß, Ben.
juergen13716

Posts: 2.159
Registered: 02.11.11
Re: Welche Schriftart erlaubt?
Posted: Oct 28, 2017 12:09 AM   in response to: Ben Becker in response to: Ben Becker
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Und selbst wenn? Sanny erstellt ein Taschenbuch, ups, ihr/sein Titel ist in Times New Roman auf dem Cover. SKANDAL! Anzeige, Staatsanwalt, Geldbuße, Gefängnis ....
Ich würde vorschlagen alles handschriftlich auf das Cover zu bringen machen, dann kann ihr/ihm nichts passieren.

Ich meine das nicht leichtfertig, aber man muss sich sein Leben nicht unnütz erschweren. Außerdem habe ich gerade mit meinem Grafiker (macht das auch beruflich) gesprochen, Klar, man kann alle Word-Schriften nehmen, sonst wäre es in seinem Job schwierig, überhaupt etwas zu gestalten, wenn man jede Mal eine Genehmigung brauchte.

Also bitte keine Hysterie.
Wolfgang Wand

Posts: 175
Registered: 01.10.14
Re: Welche Schriftart erlaubt?
Posted: Oct 28, 2017 2:42 AM   in response to: Ben Becker in response to: Ben Becker
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Hallo Ben und Jürgen!

Nein, ich kann meine Aussagen nicht mit Quellen belegen, außer der angeführten in Wikipedia, doch scheint es mir nur logisch. Weshalb sonst sollte selbst bei den von mir genannten Portalen 'Fontsquirrel' und '1001 Font', die ausdrücklich public domain Schriften anbieten, bei jeder Schrift in den Lizenzen oder gleich in der 'Herunterladen-Leiste' ausführlich angeben werden, zu welchem Zweck die jeweilige Schrift verwendet werden darf und für welche nicht. Manche nur für Ebooks, manche nicht für Werbung, manche müssen im Impressum genannt werden usw. In anderen Programmen werden auch Bilder zum Bearbeiten angeboten, auf meinem Computer waren jede Menge schöne Aufnahmen von Microsoft, die ich mit Kauf des Computers erworben habe, nur denke ich nicht, dass ich diese als Buchcover verwenden darf. Wenn das so einfach wäre, wozu gibt es dann Portale wie 'Pixabay', wo explizit neben den Bildern darauf hingewiesen wird, dass sie straffrei kommerziell nutzbar sind. Es gibt kostenlose Wellpapper im Netzt (kosten nichts, nach eurer Logik also legal erworben), z.B. von Filmen wie 'Harry Potter', die man herunterladen und auf seinem Computer installieren kann; das ist sogar erwünscht, doch glaube ich nicht, dass ich ungeschoren davonkomme, wenn ich mit 'Harry Potter' Bildern für politische Parteien, Abführmitteln, religiöse Sekten oder andere Dinge Werbung betreibe. Auch wenn ich eine DVD kaufe, habe ich sie legal erworben und kann sie ausleihen und mir ansehen, sooft ich will, aber ich darf sie eben nicht vervielfältigen, veröffentlichen oder gar Geld dafür nehmen. Ben du hast Recht, die Schriftart selber zu vertreiben oder zu verkaufen ist ebenfalls nicht erlaubt - das ist es aber auch nicht bei 'public domain' Schriften. Und Jürgen, ja - wenn man sich keinen Kopf um die Lizenzen macht, kann man natürlich verwenden, was man will, das sei auch jedem freigestellt, nur würde ich niemandem raten dies zu tun, der eine Frage an mich richtet. Auch verstehe ich deinen Grafiker nicht, es gibt Tausende freigegebene Schriften, ich hatte noch nie Probleme entsprechende zu finden und zu verwenden. Außerdem, wenn dein Grafiker das beruflich macht: Es gibt spezielle (wesentlich teurere) Versionen von vielen Programmen für Menschen, die diese beruflich nutzen, die diese Lizenzen im Kauf beinhalten; das ist aber speziell angegeben und nicht die Norm. Wie gesagt, einen Gesetzestext habe ich nicht zur Hand, es kann durchaus sein, dass ich mich irre, aber wie sieht es mit Euch aus? Könnt Ihr mir eine Quelle nennen, die beweist, dass man die Schriften bedenken- (und folgen-) los für kommerzielle Zwecke verwenden darf? Wäre ja toll, darüber würde ich mich riesig freuen, das würde meinen Schriftenpool erfreulich vergrößern.

Ciao, Wolfgang
Ben Becker

Posts: 99
Registered: 23.05.16
Re: Welche Schriftart erlaubt?
Posted: Oct 28, 2017 2:51 AM   in response to: Wolfgang Wand in response to: Wolfgang Wand
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Hier zwei Quellen, in denen erläutert wird, dass ich problemlos Bücher mit den üblichen Schriftarten aus MS Office kommerzielle Produkte drucken darf:

http://www.typografie.info/3/faq.htm/systemfonts-kommerzielle-nutzung/
https://www.wbs-law.de/internetrecht/wie-durfen-schriftarten-verwendet-werden-25903/

Für mich ist die Sache damit hinreichend geklärt.
Wolfgang Wand

Posts: 175
Registered: 01.10.14
Re: Welche Schriftart erlaubt?
Posted: Oct 28, 2017 4:04 AM   in response to: Ben Becker in response to: Ben Becker
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Hallo Ben!

Ich will nicht nerven; in deinem ersten Link heißt es klipp und klar: Alles ist erlaubt. Nur, wer ist dieser Ralf Herrmann? Will sagen: Woher hat er seine Info? Ist das ein Rechtsanwalt?
Und deinen zweiten Link verstehe ich überhaupt nicht. Dort wird doch in jedem Absatz meine Auffassung bezgl. kommerziell genutzter Schriftarten bestätigt. Ausdrücklich steht dort, dass z.B. Times New Roman lizenziert werden muss. Wörtlich: Ist es untersagt, die Software zu kommerziellen Zwecken zu nutzen, gilt dies im Zweifel auch für die Nutzung der Schriftarten.
Normal ist eine Software (auch Word!) nicht für kommerziellen Gebrauch freigegeben, es sei denn, man kauft, wie ich bereits schrieb, eine sogenannte Firmensoftware. Über Microsoft Office heißt es bei dir: Einschränkungen zur gewerblichen Nutzung ergeben sich analog aus den jeweiligen Nutzungsbedingungen der MS Office Versionen. Die kenne ich nicht!
Als Fazit schreibt der Rechtsanwalt in deinem Link: Wie man sieht, hängt die Nutzung von Schriftarten von verschiedenen Lizenzverträgen ab. (...) Eine sorgfältige Durchsicht der Verträge ist (...) anzuraten.
Wie gesagt, es kann selbstverständlich jeder die Schrift wählen, die er möchte und es ist durchaus möglich, dass alle Schriften bedenkenlos kommerziell verwendet werden können, nur geht das für mich aus deinen Links nicht zweifelsfrei hervor.

Ciao, Wolfgang
Manfred Sutor

Posts: 94
Registered: 14.02.13
Re: Welche Schriftart erlaubt?
Posted: Oct 28, 2017 4:59 AM   in response to: Jakob in response to: Jakob
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Hallo Leute,

was soll das alles? Es gilt als allgemein gültig, dass man mit dem Erwerb eines Schreibprogramms, eines Grafikprogramms oder Bildbearbeitung, die darin enthaltenen Schriften nicht kauft, sondern lediglich das Recht der Nutzung erwirbt. Das heißt im Klartext, man darf sie benutzen, aber nicht weitergeben.
Mit der Weitergabe würde man sich strafbar machen. Also Vorsicht bei exotischen Schriften, welche bei dubiosen Quellen angeboten werden.

Jedes halbwegs modere Programm bietet genügend Schriftarten, um damit auszukommen. Ich verstehe den ganzen Aufstand hier nicht und muss meinem Vorredner recht geben. Achtet lieber auf die richtige Kommasetzung und eine halbwegs fehlerfrei Schreibweise.
Es ist noch nie ein Schriftsteller verhaftet worden, weil er sein Buch mit Times New Romans verfasst hat, dafür aber ziemlich heruntergerissen worden, weil seine Texte vor Fehlern strotzten. Ich weiß, von was ich spreche. Meine Erstlinge wurden nicht professionell korrigiert. Es gab da und dort einige vernichtende Kommentare, welche mich noch heute ärgern.

Also vergesst den ganzen Unsinn und schreibt einfach drauf los.

Manfred
josy236

Posts: 1.221
Registered: 21.08.12
Re: Welche Schriftart erlaubt?
Posted: Oct 28, 2017 7:59 AM   in response to: Manfred Sutor in response to: Manfred Sutor
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Wenn ich all die Beiträge lese fällt mir ein altes Sprichwort ein.

Wie mans macht macht mans falsch

Wie es scheint können sowohl die freien Schriften als auch die den Programmen beigefügten Ärger einbringen.
Was mich dabei aber wirklich erschüttert, es gibt keine Stelle an der ein gesetzestreuer, steuerzahlender Bürger sich kostenfrei darüber informieren kann was denn nun erlaubt ist und was nicht und selbst wenn man sich einen Anwalt leistet kann der höchstens seine Sicht der Dinge darlegen, aber keine Garantie geben.
Es wäre wirklich an der Zeit, dass die öffentlichen Stellen und auch die Gesetze sich dem Datenzeitalter anpassen und Rechtssicherheit schaffen.
Mitarbeiter von diversen Programmen anzuschreiben bringt nämlich meist auch nicht viel. Ich hatte das vor einiger Zeit eben wegen dem hier diskutierten Thema gemacht. Als Anwort bekam ich, dass sie das nicht sagen könnten, weil ihr Programm auch auf die anderen Programme meines Rechners zugreift und sie ja schließlich nicht wissen können, was ich denn sonst noch am PC installiert habe. Mit einem Wort jeder putzt sich ab (wie wir in Österreich so schön sagen) und der kleine Selbstständige bleibt wieder mal im Regen stehen.

Das traurige Endfazig, auf Nummer sicher gehen geht gar nicht.
Legend
Helpful Answer
Correct Answer

Point your RSS reader here for a feed of the latest messages in all forums