Bookshelf | Reports | Community | KDP Select

Home » Amazon KDP Support » German / Deutsch » Veröffentlichung

Thread: Neuer Thriller - hoher Preis?


This question is answered. Helpful answers available: 2. Correct answers available: 1.

Reply to this Thread Reply to this Thread Search Forum Search Forum Back to Thread List Back to Thread List

Permlink Replies: 25 - Pages: 2 [ 1 2 | Next ] - Last Post: Nov 24, 2017 1:23 PM Last Post By: holunderrose Threads: [ Previous | Next ]
Stefan.O

Posts: 7
Registered: 20.11.17
Neuer Thriller - hoher Preis?
Posted: Nov 20, 2017 4:39 AM
 
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Hallo,

ich habe am WE mein erstes Werk veröffentlicht, den Thriller "Das Virus aus dem kalten Krieg".

Nun hat mich jemand darauf hingewiesen, dass 4.99 zuviel sind für einen Erstling obwohl das Buch ca. 300 Seiten hat.

Wie ist Eure Meinung hierzu?

LG und Danke

Stefan
Wolfgang Wand

Posts: 208
Registered: 01.10.14
Re: Neuer Thriller - hoher Preis?
Posted: Nov 20, 2017 5:29 AM   in response to: Stefan.O in response to: Stefan.O
 
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Hallo Stefan!

Ja, dein Informant bringt es auf den Punkt. Es mag für dich ernüchternd sein, doch mit 4.99 € wirst du keinen großen Leserkreis ansprechen, da es Unmengen von guten, spannenden und interessanten Büchern für 2.99 € gibt, ebenfalls mit 300 und mehr Seiten. Gerade für einen Neuling ist es schwer, sich hier durchzusetzen. Wieso sollte jemand dein Werk kaufen, wenn es direkt daneben tausende ebenso gute andere Schmöker für die Hälfte gibt? Aber selbstverständlich kannst du es probieren.

Ein offenes Wort noch: Ich habe mal kurz in deinen Roman reingelesen. Allein in der Leseprobe sind jede Menge Fehler. Anreden werden grundsätzlich groß geschrieben, ebenso das erste Wort eines neuen Satzes, bei einer wörtlichen Rede wird der Punkt am Satzende vor den Anführungsstrichen gesetzt. Nach '... und sagte' folgt ein Doppelpunkt und kein Komma, usw. Oft wird ein Komma gesetzt, wo ein Punkt hingehört (z.B.: Dr. M. ging durch die Tür, "Wenn sie dann ...), und folgt nach Ende einer wörtlichen Rede noch ein Nachsatz, so wird ein Komma gesetzt (Falsch:... also ist ein Platz frei" sagte Jürgen. Richtig: ... also ist ein Platz frei", sagte Jürgen.) Über Sätze wie:

Ricky fragte, "an was wird denn hier so geforscht?" die Antwort war ein kurz angebundenes "Krankheitserreger."

möchte ich lieber gar nichts sagen. Ich will dir nicht zu nahe treten (auch meine Bücher sind nicht fehlerfrei, doch zumindest von jemand gegengelesen, der sich in der deutschen Rechtschreibung gut auskennt), aber so sind selbst 0.99 € zu viel. Wenn du einen Roman mit 300 Seiten schreibst, musst du die oben angeführten Fehler doch als solche erkennen können. Mein Tipp: Mach die Veröffentlichung rückgängig und überarbeite deine Geschichte gründlich, lass sie von jemandem überprüfen, der sich gut in Rechtschreibung auskennt, schalte die 'Word Rechtschreibprüfung' ein! Natürlich kannst du auch alles so lassen, wie es ist, nur wundere dich dann nicht über miese Rezensionen - wenn für 4,99 € überhaupt jemand zugreift.

Sorry, ich hoffe, ich war nicht zu hart in meinem Urteil und du verträgst ein offenes Wort.

Ciao, Wolfgang
juergen13716

Posts: 2.211
Registered: 02.11.11
Re: Neuer Thriller - hoher Preis?
Posted: Nov 20, 2017 7:20 AM   in response to: Wolfgang Wand in response to: Wolfgang Wand
 
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Die Kommasetzung ist auch verbesserungswürdig.

Bitte dringend in einem gedruckten Roman nachsehen, wie das mit der wörtlichen Rede geht. So jedenfalls nicht. Wolfgang sieht das ganz richtig: den Text zurückziehen und korrigieren lassen. So sollte es nicht sein. Die Konkurrenz schläft nicht und macht nicht so viele Fehler.
Ben Becker

Posts: 112
Registered: 23.05.16
Re: Neuer Thriller - hoher Preis?
Posted: Nov 20, 2017 10:41 PM   in response to: juergen13716 in response to: juergen13716
 
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Um nochmal auf die Preisfrage zurückzukommen. Hier http://www.selfpublisherbibel.de/ gibt es unter Tools eine einfache Möglichkeit, die eigenen Preisvorstellungen zu überprüfen.
Im Falle des genannten Buches liefert es einen Preisvorschlag von 0.99 bis 1.49 €.
Stefan.O

Posts: 7
Registered: 20.11.17
Re: Neuer Thriller - hoher Preis?
Posted: Nov 21, 2017 6:47 AM   in response to: Stefan.O in response to: Stefan.O
 
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Danke erstmal, habe das Buch zurückgezogen und bin am überarbeiten

LG

Stefan
Stefan.O

Posts: 7
Registered: 20.11.17
Re: Neuer Thriller - hoher Preis?
Posted: Nov 22, 2017 3:48 AM   in response to: Wolfgang Wand in response to: Wolfgang Wand
 
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Hallo Wolfgang,

ich habe mich mal beim Duden schlau gemacht, wegen der Klein-/Großschreibung von Anreden in der wörtlichen Rede.

Wenn ich das richtig verstanden habe, werden alle Formen von 'Sie' (also auch Ihre oder Ihnen) immer groß geschrieben, während das 'Du' und seine anderen Formen (dein dir etc.) immer klein geschrieben wird.

Nun habe ich das in verschiedenen Büchern anders gesehen und (kurz) nach der ominösen Rechtschreibreform galt sogar, dass alle Anreden klein geschrieben werden.

Jetzt bin ich verwirrt :-(

Kennst Du daen Ausweg aus dem Dilemma?

LG

Stefan
Wolfgang Wand

Posts: 208
Registered: 01.10.14
Re: Neuer Thriller - hoher Preis?
Posted: Nov 22, 2017 4:26 AM   in response to: Stefan.O in response to: Stefan.O
 
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Hallo Stefan!

Soweit ich weiß, stimmt deine Auslegung: Anreden werden in der wörtlichen Rede generell großgeschrieben, auch 'Ihre' und 'Ihnen'. 'Du' hingegen nicht, da hier zwei vertraute Personen miteinander reden.

Beispiel: "Ich danke Ihnen, dass Sie mir das Geld geliehen haben. Ich werde Ihre Großzügigkeit nicht missbrauchen."

Bezeichnet 'sie' eine Gruppe, wird das Wort kleingeschrieben.

Beispiel: "Die drei Jungen senkten die Köpfe, obwohl sie sich nicht schuldig fühlten."

Vertraute Anreden wie 'du' und 'dein' ebenfalls klein.

Beispiel: "Wieso hast du verschlafen? Hat dein Wecker nicht geklingelt?"

Gib mal ein, zwei Beispielsätze aus den 'verschiedenen Büchern' (ich hoffe, die sind nicht von Selfpublishern).

Ciao, Wolfgang
Beate Drescher

Posts: 338
Registered: 13.04.13
Re: Neuer Thriller - hoher Preis?
Posted: Nov 22, 2017 6:27 AM   in response to: Wolfgang Wand in response to: Wolfgang Wand
 
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Hallo Wolfgang.
Dein Beitrag war auch für mich sehr aufschlussreich. Bei meinem letzten Roman bin ich auch vor dem Problem gestanden, da dort sehr viel Dialoge vorkommen. Wie schreibe ich "du", groß oder klein. Habe mich dann intuitiv für kleinschreiben entschieden.

Gruß
Beate
Daniela Vogel

Posts: 32
Registered: 20.07.15
Re: Neuer Thriller - hoher Preis?
Posted: Nov 22, 2017 6:40 AM   in response to: Beate Drescher in response to: Beate Drescher
 
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
"Du" würde ich in der wörtlichen Rede auf jeden Fall klein schreiben. Im Gegensatz zu "Ihr und Euch", wenn es sich dabei um die Anrede eines Fremden handelt. Deinen Preis finde ich auch etwas hoch, meine Bücher haben 500 Seiten und ich verkaufe sie für 3,99€. Es ist schwierig, als Neuling einen höheren Preis zu verlangen, denn, wie heißt es so schön, "Wat der Baur nich kennt, dat frisst'r nich.
juergen13716

Posts: 2.211
Registered: 02.11.11
Re: Neuer Thriller - hoher Preis?
Posted: Nov 22, 2017 6:41 AM   in response to: Beate Drescher in response to: Beate Drescher
 
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Bei du und dich ist das auch richtig so. Das hat man früher in Briefen so gemacht.

Und Sie, Ihnen, Ihre steht auch so in Verlagsromanen. Da kann man sich gut daran orientieren. Ich war mir am Anfang auch nicht so sicher, ein Agatha-Christie.Krimi aus dem Buchregal gab dann Aufschluss.
Beate Drescher

Posts: 338
Registered: 13.04.13
Re: Neuer Thriller - hoher Preis?
Posted: Nov 22, 2017 12:44 PM   in response to: Daniela Vogel in response to: Daniela Vogel
 
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Hy Daniela.
Kann den Preis ja noch runtersetzen.
In der Geschichte steckt halt viel Herzblut von mir. Aber gut, das ist unbezahlbar.

Beate
josy236

Posts: 1.240
Registered: 21.08.12
Re: Neuer Thriller - hoher Preis?
Posted: Nov 22, 2017 11:11 PM   in response to: Beate Drescher in response to: Beate Drescher
 
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Herzblut und Arbeitszeit :)
Wenn man nicht gerade einen Top 100 Hit landet, wird wohl keines von beiden ausreichend honoriert. Dafür macht schreiben aber auch mehr Spaß als putzen gehen. :)
holunderrose

Posts: 1.354
Registered: 19.07.12
Re: Neuer Thriller - hoher Preis?
Posted: Nov 23, 2017 1:49 AM   in response to: Daniela Vogel in response to: Daniela Vogel
 
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Zur Groß-und Kleinschreibung: Da hat Jürgen das richtige Stichwort genannt - Briefe!

Das Anredepronomen "Sie" wird immer, immer groß geschrieben, auch in einem Prosatext, "du" jedoch nie!
Früher galt die Regel, dass man "Du" in Briefen schreiben muss, heute ist es freigestellt, man kann es also jetzt auch in Briefen klein schreiben.
Aber in einem Prosatext, in wörtlicher Rede, wird niemals "Du" geschrieben.
juergen13716

Posts: 2.211
Registered: 02.11.11
Re: Neuer Thriller - hoher Preis?
Posted: Nov 23, 2017 2:52 AM   in response to: holunderrose in response to: holunderrose
 
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Was ich an Stefan eher bedenklich findet: Man schreibt ein Buch, ohne überhaupt darüber nachzudenken, wie es geht. Nicht der Anflug von Zweifel. Kein Blick in einen gedruckten Roman.
Das mit "Sie" ist übrigens einer der Grundfehler hoffnungsvoller Nachwuchstalente, ebenso das oft fehlende Komma am Ende der direkten Rede bzw. der berühmte Indie-Punkt: "Ich gehe jetzt ins Kino." sagte sie. (Ist aus einem anderen E-Book.) Kein Wunder, dass so viele auf die Nase fallen.

Und auf die Idee mal zu googeln: "Duden wörtliche Rede" kommen sie auch nicht,

Immerhin bearbeitet er es jetzt. Glück auf!
Ulrich Brötz

Posts: 18
Registered: 14.02.17
Re: Neuer Thriller - hoher Preis?
Posted: Nov 24, 2017 12:47 AM   in response to: Stefan.O in response to: Stefan.O
 
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Hallo in die Runde,
es gibt ja zwei Aspekte hier in diesem Thread. Einmal der „überhöhte“ Preis beim Erstling und dann die Fallstricke der deutschen Rechtschreibung. Auch ich habe mein erstes eBook mit 200 Seiten und 3,99 € demnach zu hoch angesetzt. Dafür auch nur gerade mal seit April an ein halbes Dutzend fremde Leser verkauft, die nicht zu Familie und Freunden zählten. Wenn ich jetzt weitermache, dann sicher mit herabgesetzten, um nicht zu sagen, Schleuderpreisen. Dann hat sich gewiss auch das Herzblut gewaltig verdünnt.
Die Fehler im Text. Das ist ein Akt für sich. Die Kosten sollen sich ja in Grenzen halten, also keinen Profi engagieren. Aber dann wenigstens das Gegenlesen eines Kundigen, zwei bis drei Dudenbände im Regal, Check im Internet, Rechtschreibprüfung des Schreibprogramms usw. Ich habe mir eine Excelliste angelegt und bei jedem Nachschlagen im Duden, trage ich das zweifelhafte Wort ein. Da kann ich es schnell wiederfinden. Alsdann im Schreibprogramm die Suchfunktion einschalten und Stück für Stück die zweifelhaften Stellen ausputzen. Fehlerfrei ist es dann immer noch nicht, aber vielleicht ein wenig. Jeder überflüssige Fehler fällt ja auf uns alle zurück, oder?
Gruß
Ulrich
Legend
Helpful Answer
Correct Answer

Point your RSS reader here for a feed of the latest messages in all forums