Bookshelf | Reports | Community | KDP Select

Home » Amazon KDP Support » German / Deutsch » Buchverkäufe / Berichte

Thread: Rückerstattete Exemplare


Reply to this Thread Reply to this Thread Search Forum Search Forum Back to Thread List Back to Thread List

Permlink Replies: 258 - Pages: 18 [ Previous | 1 2 3 4 5 6 7 | Next ] - Last Post: Jan 8, 2014 9:30 AM Last Post By: Maria Rosales C... Threads: [ Previous | Next ]
kaffeemilch

Posts: 37
Registered: 01.04.12
Re: Rückerstattete Exemplare
Posted: Apr 3, 2012 3:59 PM   in response to: tjebook in response to: tjebook
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
..muss ich mir jetzt sorgen machen, weil mein buch 7x zurückgegeben wurde und das innerhalb von 4 wochen?
wenn ich ehrlich bin, frisst das ziemlich an meinem ego, dass 7 leute das buch zurück gegeben haben <.<
machtwort2

Posts: 947
Registered: 14.01.12
Re: Rückerstattete Exemplare
Posted: Apr 3, 2012 9:56 PM   in response to: kaffeemilch in response to: kaffeemilch
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Kommt drauf an.
Kann sein, dass dein Buch zu schlecht ist, dann müsstest du dir Sorgen machen.
Wenn das nicht der Fall ist, und die Kunden nur einen "Fehlkauf" getätigt haben, weil sie inhaltlich ein anderes Thema erwartet haben, sind Sorgen unbegründet.
Und dann ist noch die Frage: Sieben Exemplare von wie vielen?
Hast du hundert verkauft, halte ich sieben für normal, hast du acht verkauft, sind sieben etwas viel!
der_wolf

Posts: 723
Registered: 29.07.11
Re: Rückerstattete Exemplare
Posted: Apr 4, 2012 1:25 AM   in response to: machtwort2 in response to: machtwort2
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Ich merke einen ziemlichen Unterschied zwischen den Büchern, die seit eh' und je nur durch Werbung außerhalb von Amazon verkauft werden - da gab es noch nie Rückgaben - und jenen, die jetzt mal in einer Gratis-Aktion waren. Die haben seitdem etwa 10% Rückgaben. Aber das natürlich aus höheren Verkaufszahlen. (Ich nehme ja mal an, daß keiner sein Gratis-Buch zurückgibt... ;-/).

Wenn ein Buch bekannter ist, stürzen sich auch mal Leute spontan drauf, denen es nachher nicht gefällt.

Mir sind 10% vom Gefühl her zwar zu hoch, ich hoffe, das sinkt wieder, aber es liegt wohl noch im normalen Rahmen.
kaffeemilch

Posts: 37
Registered: 01.04.12
Re: Rückerstattete Exemplare
Posted: Apr 4, 2012 2:07 AM   in response to: der_wolf in response to: der_wolf
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
ich habe 7 zurückerhalten und 70 haben es behalten..ich bin zwar eine ziemliche niete in mathe, aber das dürfte jeder 10. gewesen sein...
lovathea2012

Posts: 16
Registered: 16.07.12
Re: Rückerstattete Exemplare
Posted: Jul 25, 2012 3:17 AM   in response to: kaffeemilch in response to: kaffeemilch
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Hallo zusammen,

ich freue mich wirklich über die gute Resonanz und die Verkaufszahlen meiner Kurzgeschichte. Aber ich habe auch zwei Rückerstattungen darunter und auch das ärgert mich. Grrr. Tut dem Ego nicht gut...
kewas3123

Posts: 274
Registered: 27.01.12
Re: Rückerstattete Exemplare
Posted: Jul 25, 2012 4:06 AM   in response to: lovathea2012 in response to: lovathea2012
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Eine Rückgabe muss ja nicht gleich bedeuten, dass den Käufern Dein Buch nicht gefallen hat. Es kann ja auch sein dass sie
  • etwas ganz anderes erwartet haben,
  • einfach falsch geklickt haben (geht vor allem beim iPad oder Kindle Touch extrem schnell)
  • oder den Kindle-Shop als Bücherei missbrauchen und grundsätzlich gegen Rückerstattung lesen.
Von daher sollte Dein Ego bei zwei Rückgaben nicht allzu angekratzt sein :-)
lovathea2012

Posts: 16
Registered: 16.07.12
Re: Rückerstattete Exemplare
Posted: Jul 25, 2012 4:43 AM   in response to: kewas3123 in response to: kewas3123
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Naja ich bin mit meinem Ego so sehr im Reinen, dass ich auch befüchte, dass es die hauptberuflichen Rückerstatter sind. Aber ist schon richtig, sich aufzuregen oder sich darüber Gedanken zu machen ist sinnlos. Erfahren wird man es eh nicht, außer man bekommt eine schlechte Rezension. Abwarten :)
libriboy

Posts: 23
Registered: 21.01.12
Re: Rückerstattete Exemplare
Posted: Jul 27, 2012 1:31 AM   in response to: signorab in response to: signorab
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Ihr verstehe Ihren Unmut! Aber eine Aussage stimmt leider nicht: Ich arbeite in einer Buchhandlung (in Österreich) und wir müssen Bücher zurücknehmen, auch wenn sie vor einem halben Jahr gekauft wurden. Tun wir das nicht, kommt eine Beschwerde über den Buchhändler rein und das ist nie gut in Zeiten wie diesen.

Trauriger oder? Bücher, die mehr als ein halbes Jahr zu Hause beim Konsumenten liegen!!!!
libriboy

Posts: 23
Registered: 21.01.12
Re: Rückerstattete Exemplare
Posted: Jul 27, 2012 1:36 AM   in response to: alina2011 in response to: alina2011
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Hallo!

Ich bin auch Kindle-Autor und bin es "eigentlich" sehr, sehr gerne. Amazon erfüllt wirklich tolle Wünsche und zufriedenstellenden Service. Sage ich einmal.

Doch, dass Kurzgeschichten, die eh nur um 0,86 Cent kosten auch zurückgegeben werden können, finde ich irgendwie frecht. Zwar muss es glaube ich so gehandhabt werden, weil der Kunde das Geschäft ja nicht selbst angebahnt hat und im Internet alles eine Umtauschgarantie haben muss, aber dennoch finde ich es von den Konsumenten schon traurig, dass man bei Beträgen im CENT-Bereich so knausrig sein muss.

Und ja, meine Geschichten haben im Vorfeld Testleser durchlaufen und eine echte Lektorin aus einem echten (namhaften) Verlag!

Noch hat keiner je ein Buch von mir zurückgegeben, aber ich finde es trotzdem irgendwie eigenartig! Ich teile Euren Unmut dahingehend!
libriboy

Posts: 23
Registered: 21.01.12
Re: Rückerstattete Exemplare
Posted: Jul 27, 2012 1:40 AM   in response to: story2go in response to: story2go
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Antwort auf der_Wolf!

Ich wusste nicht, dass das Konto gesperrt werden kann, wenn zu viele E-Books zurückkommen, das ist ja toll! Also, wenn das stimmt, habe ich keine Befürchtungen mehr, dass mit den E-Books und der Rückgabefrist "sprichwörtlich" Schindluder betrieben wird!

Danke und gut zu wissen, wenn die Info stimmt!
lovathea2012

Posts: 16
Registered: 16.07.12
Re: Rückerstattete Exemplare
Posted: Jul 27, 2012 2:47 AM   in response to: libriboy in response to: libriboy
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Und da verstehe ich echt nicht warum man nicht eine Frist einsetzen kann. Klamotten kann ich auch nicht ein halbes Jahr tragen um sie dann zurück zu geben. Schon sehr schade.
udalerich

Posts: 95
Registered: 31.12.11
Re: Rückerstattete Exemplare
Posted: Jul 27, 2012 3:02 AM   in response to: lovathea2012 in response to: lovathea2012
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Tja, das liegt halt an unserem so fortschrittlichen Verbraucherschutzrecht im Zusammenhang mit dem Widerrufsfristen für online-Geschäfte.
Wenn der arme, unmündige Verbraucher so nach ein paar Tagen feststellt, dass er den Kauf eigentlich doch nicht tätigen wollte, muss er den schließlich auch wieder rückgängig machen können...
allie2809

Posts: 29
Registered: 07.04.12
Re: Rückerstattete Exemplare
Posted: Jul 27, 2012 6:59 AM   in response to: udalerich in response to: udalerich
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Mir selbst ist es auch schon passiert, dass ich versehentlich ein Buch gekauft habe. Irgendwie wollte ich die Inhaltsangabe lesen, habe einen falschen Knopf gedrückt und das Buch war gekauft. Ich habe es erst mitbekommen, als ich einige Zeit später die Rechnung in der Mailbox hatte. Dieses Buch habe ich zurückgegeben, weil ich es einfach nicht wollte und da spielt in meinen Augen auch der Preis keine Rolle.
Ich würde mir zu diesem Thema nicht so viele Gedanken machen, auch ich habe Rückgaben, aber die machen noch nicht mal ein Prozent der Verkäufe aus.
Wenn die Zahl der Rückgaben allerdings extrem hoch sein sollte, dann würde ich mir eventuell mal Gedanken über mein Buch und seine Qualitäten machen.
tjebook

Posts: 60
Registered: 07.01.12
Re: Rückerstattete Exemplare
Posted: Jul 28, 2012 3:13 PM   in response to: udalerich in response to: udalerich
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Tja, das liegt halt an unserem so fortschrittlichen
Verbraucherschutzrecht im Zusammenhang mit dem
Widerrufsfristen für online-Geschäfte.

Das ist Blödsinn. Bei Amazon gekaufte mp3s kannst du auch nicht zurück geben. Kaufe ein E-Book bei einem anderen Händler, bei vielen gibts auch kein zurück. Kaufe irgendwo digital Software, eine Rückgabe gibt es nicht. Kaufe zum Beispiel bei Google eine App für Android. Ein Rückgaberecht hat man dort nur 15 Minuten.

Siehe BGB § 312d Abs. 4. Nummer 1 (... die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind...) trifft auf digitale Güter zu, da du sie nicht wirklich zurück geben kannst - es sei denn sie haben DRM.

Amazon bietet das Rückgaberecht vollkommen freiwillig an und das hat nichts mit Widerrufsfristen bei Online-Geschäften (was übrigens 14 Tage gesetzlich beträgt) zu tun.

Das Problem, das Amazon hat, ist, dass der Gebrauch von Amazon als Bibliothek nicht verfolgt wird. Mir ist aufgefallen, dass ich bei einer Serie eine Rückgabe von einem Teil hatte, ein paar Wochen später von Teil 2 und so weiter ... Anfragen und Bitten, das zu untersuchen, ob diese Rückgaben vom gleichen Kunden stammen und somit ein Missbrauch naheliegt, wurden von Amazon mit Standard-Baustein-Mails abgebügelt.
hardwarehero

Posts: 1.630
Registered: 15.02.10
Re: Rückerstattete Exemplare
Posted: Jul 29, 2012 4:55 AM   in response to: tjebook in response to: tjebook
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Absolut richtig, Amazons Verhalten hat null damit zu tun, dass man irgendwelche Gesetzesvorgaben erfüllt, die meisten Händler schliessen digitale Güter (Downloads) mit Fug und Recht vom Rückgaberecht aus. Amazon sieht sich gerne selbst als "the most customer centric company in the world" und gibt dem Kunden alle Freiheiten. Dafür werden dann halt die Autoren und Selbstverleger gerne mal gegängelt ;-)
Legend
Helpful Answer
Correct Answer

Point your RSS reader here for a feed of the latest messages in all forums