Bookshelf | Reports | Community | KDP Select

Home » Amazon KDP Support » German / Deutsch » Buchverkäufe / Berichte

Thread: Wie erfolgreich sind eure Verkäufe als Noname-Autor?


Reply to this Thread Reply to this Thread Search Forum Search Forum Back to Thread List Back to Thread List

Permlink Replies: 385 - Pages: 26 [ Previous | 1 ... 8 9 10 11 12 13 14 | Next ] - Last Post: Mar 12, 2013 12:34 AM Last Post By: der_wolf Threads: [ Previous | Next ]
machtwort2

Posts: 947
Registered: 14.01.12
Re: Wie erfolgreich sind eure Verkäufe als Noname-Autor?
Posted: Feb 22, 2012 5:15 AM   in response to: juergen13716 in response to: juergen13716
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Nee, du, leider nicht... gib mal bitte den Link!
juergen13716

Posts: 915
Registered: 02.11.11
Re: Wie erfolgreich sind eure Verkäufe als Noname-Autor?
Posted: Feb 22, 2012 5:31 AM   in response to: machtwort2 in response to: machtwort2
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
drproof

Posts: 54
Registered: 13.01.12
Re: Wie erfolgreich sind eure Verkäufe als Noname-Autor?
Posted: Feb 24, 2012 3:31 AM   in response to: juergen13716 in response to: juergen13716
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Wenn ich auf einer Insel leben würde, dann hätte ich besseres zu tun als mich mit Leuten im Kindleforum zu streiten. =D
Auch wenn der Kampf sehr einseitig verlief.
cpunktverlag

Posts: 4
Registered: 18.04.12
Re: Wie erfolgreich sind eure Verkäufe als Noname-Autor?
Posted: Apr 18, 2012 3:31 AM   in response to: heikevullriede in response to: heikevullriede
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Hallo zusammen,

ich habe im Januar angefangen, E-Books bei Amazon zu veröffentlichen, inzwischen sind es fünf an der Zahl.

Umsatz- und Auflagenmillionär werde ich damit wohl nicht mehr :-( , aber ich freue mich über jeden Verkauf.

Marketing mache ich eigentlich überhaupt nicht, habe zwar 'ne FB-Seite, aber die hat außer mir wohl noch keine Mensch angeklickt.

Bin mit meinen Verkäufen aber trotzdem gar nicht unzufrieden. Mein "Bestseller" ist ein "Buch gegen langweilige Autofahrten", das hat sich seit Februar immerhin über 100 Mal verkauft - und inzwischen habe ich es auch mit 70% Tantiemen laufen, d.h., es bleibt auch ein wenig hängen.

Mein erstes Werk, ein Tageskalender für den Kindle, ist inzwischen über 60 Mal über die Ladentheke gegangen.

Wichtig ist meiner Meinung nach die Einordnung in die richtigen Rubriken und vor allem eine sinnvolle Verschlagwortung.

Wer mal schauen möchte: http://goo.gl/ro0cG

Liebe Grüße und gute Verkäufe!
Christoph
machtwort2

Posts: 947
Registered: 14.01.12
Re: Wie erfolgreich sind eure Verkäufe als Noname-Autor?
Posted: Apr 18, 2012 3:51 AM   in response to: cpunktverlag in response to: cpunktverlag
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Lieber cpunktverlag
Es ist schön, das du von deinen Erfahrungen berichtest und auch andere User ermunterst, ihr Glück mit einer Kindle-Veröffentlichung zu versuchen, dennoch kommt es nicht gut, wenn du dies in gleich drei Threads mit identischem Text tust.
Weniger ist manchmal mehr
tippgeb
cpunktverlag

Posts: 4
Registered: 18.04.12
Re: Wie erfolgreich sind eure Verkäufe als Noname-Autor?
Posted: Apr 18, 2012 4:01 AM   in response to: machtwort2 in response to: machtwort2
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Hallo machtwort2,

stimmt, in zwei Posts habe ich den identischen Text benutzt, weil es zwei Threads zum gleichen Thema sind.

In diesem ist der Text ähnlich (schließlich ist der Thread den anderen beiden auch ähnlich), aber nicht identisch.

Trotdem danke für den Hinweis, bin ja noch neu hier!

LG
Christoph
sandrarav

Posts: 85
Registered: 09.09.11
Re: Wie erfolgreich sind eure Verkäufe als Noname-Autor?
Posted: Apr 18, 2012 4:15 AM   in response to: cpunktverlag in response to: cpunktverlag
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Ähm.....ja also wenn ich mich schon als Nik als Verlag bezeichne, würde ich aber nicht so laut lamentieren "Ich vernachlässige soziale Netzwerke" ganz ehrlich, dies spricht nicht für deine Kompetenz.
Wärst du ein Verlag, dann würde ich meinen "traurig, traurig, da hat aber einer seine Zeit überlebt". Und ob dir die Schleichwerbung unter "Kollegen" was bringt, dies bezweifle ich.
sunnyrloan

Posts: 2
Registered: 22.04.12
Re: Wie erfolgreich sind eure Verkäufe als Noname-Autor?
Posted: Apr 22, 2012 9:11 AM   in response to: heikevullriede in response to: heikevullriede
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Hallo Ihr Lieben,
habe mich gerade durch die vielen Antworten gebaggert- ist ja mal interessant.
Also ich habe letztes Jahr mein erstes Werk veröffentlicht und nun ist seit Mitte April die Fortsetzng draußen.
Insgesamt bin ich mit beiden Büchern zufrieden.Das Erste läuft allerdings über einen Verlag,das Zweite habe ich als EBook jetzt selber hier rausgebracht-bringt mehr Geld.

Ich denke, Jeder muss einfah viel viel Werbung betreiben.Gerade als No-name Autor hat man es unglaublich schwer.

Alles Liebe Euch,
Sunny R.Loan
tomrodi

Posts: 294
Registered: 31.10.11
Re: Wie erfolgreich sind eure Verkäufe als Noname-Autor?
Posted: Apr 22, 2012 11:59 PM   in response to: sunnyrloan in response to: sunnyrloan
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Nachdem mein Erstling und einige gemeinfreie Titel immer nur alle paar Wochen etwas verkauften, war ich doch sehr desillusioniert über die Möglichkeiten von KDP.
So wird das nichts mit der Million ;-)

Dann brachte ich ein zweites eigenes Buch heraus, setzte es zum Start anderthalb Tage kostenlos ein und jetzt führe ich die Bestsellerliste (alle Buchformate, digital und Print) in meiner Kategorie.
http://www.amazon.de/dp/B007UHXFQM
Ich bin etwas überrascht und sehr zufrieden, vor allem, da das Büchlein ohnehin als erster einer Reihe geplant war. Dieser Plan ist jetzt definitiv bestärkt.
stellasky

Posts: 29
Registered: 28.12.11
Re: Wie erfolgreich sind eure Verkäufe als Noname-Autor?
Posted: Apr 23, 2012 2:54 AM   in response to: tomrodi in response to: tomrodi
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Na dann gratuliere! Dein Buch wäre allerdings nicht mein Fall. :) Es stimmt aber, dass Reihen sich lohnen, sofern der Leser mit ihnen zufrieden ist und dranbleibt.

Meine bislang hochgeschossenen 3 Bücher einer textmäßig und auch anzahlmäßig eher langen Reihe pushen sich gerade gegenseitig, obwohl ich abgesehen von einer Post in einem Genrethread des Amazon Autorenforums null Werbung mache. Ich habe ein regelrechtes Monatshoch und werde zusammen wohl um die 50 Exemplare (Preis variiert von 3 bis 5 Euro) absetzen. Rückgabe gab es noch keine Einzige. Toi, toi, toi, dass es so bleiben möge.

Seitdem jemand eine erste Rezi mit 5 Sternen geschrieben hat (nach ca. 60 Verkäufen des ersten Bandes), geht richtig die Post ab. Die Verkäufe generieren sich wohl fast ausschließlich aus dem "Kunden, die das gelesen haben, kauften auch" und natürlich aus dem Phänomen, dass zufriedene Leute auch Buch 2 und 3 kaufen, nachdem sie das erste Teil gelesen haben.

Kostenlos-Tage wollte ich mit Band 1 mal einlegen, habe davon aber wieder Abstand genommen und KDP Select für das Buch für in 2 Monaten wieder entfernt. Ich finde mittlerweile, es ist nicht nötig und ich will keine Meckerreviews von irgendwelchen Kostenlos-Mentalitäts-Fans haben. Sicherlich würde ich so ein Teil kriegen. Bei meinem Glück...

Mein großes Fazit wäre, dass Geduld erforderlich ist. Ich muss momentan gar nichts mehr tun, außer mich zurückzulehnen und die Zahlen zu verfolgen. Liefert man etwas, das der Qualität nach zumindest einigermaßen den Lesernerv trifft, kommt der Rest irgendwann vielleicht (hoffentlich!) von selbst. Nur dass es bei einem Buch schwerer ist als bei zweien, dreien, x Büchern, versteht sich wohl von selbst. Dann fehlt der Multiplikator-Effekt.
Außerdem glaube ich, dass man als "Reihen-Autor" erst von sich überzeugen muss, in dem Sinne, dass man etwas auch zu Ende bringen kann. Viele Leute scheuen sich, etwas anzufangen, wo fett "Serie" draufsteht, weil sie Angst haben, irgendwann bleiben sie in der Luft hängen, ohne dass es zu Ende geführt wird. Ist bei einer meiner Lieblingsserien im Printbereich leider der Fall, weil der Autor verstorben ist und seine lieben Erben auf dem allerletzten, sogar fertigen! Manuskript sitzen, ohne es zu veröffentlichen. Dabei sehen sie wahrscheinlich nicht einmal, dass da Geld für sie drin ist. Ganz zu schweigen von den Fans, die megahappy wären. Aber so heißt es eben: ein toller Cliffhanger und fertig.
donino

Posts: 6
Registered: 22.04.12
Re: Wie erfolgreich sind eure Verkäufe als Noname-Autor?
Posted: Apr 23, 2012 11:27 AM   in response to: heikevullriede in response to: heikevullriede
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Hi,
habe mein Buch "Einer floh aus dem Kuckucksnest" vor einer Woche veröffentlicht und mittlerweile 9 Exemplare verkauft, davon zwei oder drei an Freunde. Gestern hatte ich einen kostenlosen Werbetag geschaltet und hatte sage und schreibe ca. 700 Downloads. Konnte ich selbst nicht fassen! Mein Buch ist eine Art autobiografischer Roman, in dem ich schildere, wie ich im zartbesaiteten Alter von 55 Jahren erfahren habe, dass mein Vater nicht mein tatsächlicher Erzeuger ist. Bei der Recherche nach meinem wirklichen Vater hatte ich dann einige Dinge erlebt, die mir den Atem verschlugen. Das Buch hatte ich eigentlich für meine Kinder geschrieben. Aber es interessiert mich schon sehr, ob so ein Stoff auch öffentliches Interesse finden würde.
gmaniac69

Posts: 11
Registered: 16.04.12
Re: Wie erfolgreich sind eure Verkäufe als Noname-Autor?
Posted: Apr 30, 2012 4:00 AM   in response to: heikevullriede in response to: heikevullriede
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
In den letzten eineinhalb Wochen konnte ich mit SECHS 500 Verkäufe verbuchen. Alleine gestern waren es über 100.

http://www.amazon.de/Sechs-ebook/dp/B007T6VL74
wunschkaiser

Posts: 1
Registered: 30.04.12
Re: Wie erfolgreich sind eure Verkäufe als Noname-Autor?
Posted: Apr 30, 2012 4:46 AM   in response to: heikevullriede in response to: heikevullriede
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Gute Frage!
Ich verkaufe über Amazon mein Buch "So wünschen, dass es klappt" als Taschebuch und als eBook. Das Taschenbuch läuft schlecht, vom eBook verkaufe ich im Moment täglich ca. 2 Stück. Im April habe ich genau 51 Exemplare verkauft
Ich bewerbe das Buch auf Facebook, Youtube und via die Homepage www.suggestion.li. Zusätzlich fördere ich den Verkauf mittels suggestiver Methoden.
juergen13716

Posts: 915
Registered: 02.11.11
Re: Wie erfolgreich sind eure Verkäufe als Noname-Autor?
Posted: Apr 30, 2012 4:48 AM   in response to: wunschkaiser in response to: wunschkaiser
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Da bin ich aber neugierig.

Was sind denn "suggestive Methoden".

Hypnose potentieller Käufer beim Lesen der Produktseite?
vkuczkowski2

Posts: 359
Registered: 11.07.11
Re: Wie erfolgreich sind eure Verkäufe als Noname-Autor?
Posted: Apr 30, 2012 5:24 AM   in response to: juergen13716 in response to: juergen13716
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Suggestive Methoden?
Auf die Erklärung bin ich auch gespannt....!
Legend
Helpful Answer
Correct Answer

Point your RSS reader here for a feed of the latest messages in all forums