Bookshelf | Reports | Community | KDP Select

Home » Amazon KDP Support » German / Deutsch » Buchverkäufe / Berichte

Thread: Wie erfolgreich sind eure Verkäufe als Noname-Autor?


Reply to this Thread Reply to this Thread Search Forum Search Forum Back to Thread List Back to Thread List

Permlink Replies: 385 - Pages: 26 [ 1 2 3 4 5 | Next ] - Last Post: Mar 12, 2013 12:34 AM Last Post By: der_wolf Threads: [ Previous | Next ]
heikevullriede

Posts: 4
Registered: 14.08.11
Wie erfolgreich sind eure Verkäufe als Noname-Autor?
Posted: Aug 14, 2011 3:39 AM
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Hat hier eigentlich eigentlich schon mal einer was als Noname-Autor verkauft? Also ich bin ehrlich. Mein Werk ist seit 3-4 Wochen online und ich habe 0 = in Worten "Null" Bücher verkauft, obwohl der Preis gering ist.
Ich konnte auch nie feststellen, dass mein Buch irgendwann mal bei Amazon als Neuerscheinung auftauchte.
Wählt man Belletristik und dann Gegenwartsliteratur und sortiert es dann nach Erscheinungsdatum, erscheint das Werk irgendwo hinter Massen von vorbestellbaren Büchern bekannter Autoren und Julia-Romanen.
Wer soll darauf stoßen?

Wie macht ihr Werbung für euer ebook?

Zur Info mein ebook: http://www.amazon.de/kann-mich-nicht-überraschen-ebook/dp/B005FY6TNS
vkuczkowski2

Posts: 359
Registered: 11.07.11
Re: Wie erfolgreich sind eure Verkäufe als Noname-Autor?
Posted: Aug 14, 2011 7:01 AM   in response to: heikevullriede in response to: heikevullriede
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Vermutlich sind viele an Antworten interessiert, daher ganz offen meine Zahlen:
Meine (erotische) Kurzgeschichte unter Pseudonym ( also no-name) ist jetzt knapp 3 Wochen online und insgesamt wurden 23 Exemplare verkauft.
Werbung über Facebook und Twitter, allerdings noch nicht wirklich aktiv.
Ich wollte noch weitere Stories schreiben und ab 5 dann mit dem Marketing beginnen.
Das merkwürdige:
An manchen Tagen bin ich im Bereich Erotik schon mit 1 oder 2 verkauften Exemplaren am Tag unter den Top 100 ( das geht runter bis auf Platz 28).
Heute gab es bisher keinen Verkauf, also gibt es heute keinen Verkaufsrang.
Allerdings finde ich es erstaunlich, dass man mit so wenig verkauften Exemplaren schon ab und zu in die Top 100 kommt. So richtig scheint es also noch nicht zu laufen, wenn schon ein ( oder zwei) Exemplare am Tag reichen, um die Top 100 zu stürmen.
ezira

Posts: 4
Registered: 09.05.11
Re: Wie erfolgreich sind eure Verkäufe als Noname-Autor?
Posted: Aug 15, 2011 4:28 AM   in response to: vkuczkowski2 in response to: vkuczkowski2
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Ja, Erotik geht immer - und überall. Wie wahr!
lechschwabe

Posts: 13
Registered: 28.07.11
Re: Wie erfolgreich sind eure Verkäufe als Noname-Autor?
Posted: Aug 15, 2011 6:54 PM   in response to: heikevullriede in response to: heikevullriede
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
[b] Hallo und Grüß Gott [/b]

In einem Monat habe ich von 3 Titeln 13 oder 14 insgesamt verkauft.
Jetzt stelle ich den 4. Titel ein mit dem seltsamen Namen "BesundHeit".
Besinnliches und Heiteres. Dabei handelt es sich Essays, Kurzgeschichten, Erlebnisse, Gedichte, usw. Mal zum lachen, mal zum Nachdenken.
Werbung mache ich hauptsächlich über email und website. Facebook schaut keiner hin...
Sonst fällt mir nix ein...
Werd auch mal mit Erotik probieren....

Viele Grüße
Elmar

Nachricht wurde bearbeitet von: lechschwabe
minigeschenkeshop

Posts: 7
Registered: 16.08.11
Re: Wie erfolgreich sind eure Verkäufe als Noname-Autor?
Posted: Aug 16, 2011 6:21 AM   in response to: heikevullriede in response to: heikevullriede
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Hallo,

ich habe meine Kurzgeschichte "Pizza mit Nachgeschmack" seit Ende Juli online und konnte sie bisher einmal verkaufen. Ich schreibe zur Zeit eine zweite Kurzgeschichte, die ich dann unter einem Pseudonym veröffentlichen werde.

Es dauert wohl seine Zeit bis sich ein eBook gut verkauft.

Viele Grüße
Andy
berlinfilm2

Posts: 2
Registered: 19.08.11
Re: Wie erfolgreich sind eure Verkäufe als Noname-Autor?
Posted: Aug 19, 2011 2:47 AM   in response to: minigeschenkeshop in response to: minigeschenkeshop
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Hi,

ich habe meine Kurzgeschichte "Die Insel" vor zwei Wochen online gestellt und jetzt acht Exemplare verkauft. Das Ranking ist erstaunlicherweise sehr gut, bin sogar schon bei den normalen Buchverkäufen drin, mit acht Exemplaren... was ich schon etwas komisch finde. Verdient habe ich damit ungefähr 2,50...

https://www.amazon.de/dp/B005FQTFPA

Werde jetzt mal eine Vampirgeschichte veröffentlichen. Ich denke Horror, Thriller und Erotik verkauft sich ganz gut, alles andere ist schwer. Ich bleibe bei Horror, macht mir Spaß.

Grüße,

XM

Nachricht wurde bearbeitet von: berlinfilm2

Nachricht wurde bearbeitet von: berlinfilm2
sarahgreszat

Posts: 1
Registered: 19.08.11
Re: Wie erfolgreich sind eure Verkäufe als Noname-Autor?
Posted: Aug 19, 2011 7:36 AM   in response to: heikevullriede in response to: heikevullriede
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Hallo zusammen,

mein erster Fantasy-Roman ist seit Montag (15. August) über Amazon verfügbar und ich habe bisher ein Exemplar verkauft.
Ich denke, dass ich ganz zufrieden sein kann, schließlich bin ich eine absolute No-Name-Autorin. Ich bin wirklich gespannt, wie sich das ganze entwickeln wird.

Liebe Grüße

Sarah

PS: Wer sich für mein Werk interessiert, findet hier weitere Infos :)
http://www.amazon.de/dp/B005HAUVMA
heikevullriede

Posts: 4
Registered: 14.08.11
Re: Wie erfolgreich sind eure Verkäufe als Noname-Autor?
Posted: Aug 19, 2011 11:38 AM   in response to: heikevullriede in response to: heikevullriede
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Wenn man mit 2-8 Exemplaren schon besonders gelistet wird, zeigt mir das eigentlich nur, wie wenig Umsatz bei den Ebooks zumindest bei Kindle gemacht wird. Verschwindend wenig! Wahrscheinlich ist Deutschland einfach noch nicht so weit.
Klar - ich könnte die Verkäufe forcieren, indem ich Bekannte herunterladen lasse.
Werden wohl viele machen. Aber am Ende nutzt es doch nichts. Neue Leser gewinnt man dann auch nur wenige.
Ich denke, ich werde noch mal nach einer Möglichkeit suchen, ein Taschenbuch herauszubringen. Klinkenpützen bei Miniverlagen oder eben Eigenverlag. Das ergibt zwar bei amazon kein besseres Ranking. Dafür kann ich aber Lesungen halten und anschließend meine Bücher verkaufen.
signorab

Posts: 21
Registered: 27.06.11
Re: Wie erfolgreich sind eure Verkäufe als Noname-Autor?
Posted: Aug 19, 2011 2:12 PM   in response to: heikevullriede in response to: heikevullriede
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Das Genre spielt hier eine große Rolle, denke ich. Fantasy, Horror, Krimi und Erotik sind nunmal die Kassenschlager zur Zeit. Wenn aus dem Titel etwas anderes hervorgeht (mit Ausnahme vielleicht ein Sachbuch), ist die Chance des unbekannten Indieautoren auf Leser wohl sehr gering.
Vernetzung ist eigentlich die beste Form der Selbstvermarktung. Wichtig ist eine Homepage oder ein Blog. Ich habe gemerkt, dass über andere Blogs, auf denen ich Kommentare hinterließ, Leser auf mein Blog gekommen sind. Über Twitter kommen auch viele. Durch andere Blogs lernt man wieder andere Blogs kennen und findet dort interessante Leseproben und Buchvorstellungen. Das kommt erst langsam in Gang, zuviel darf man am Anfang nicht erwarten.
Auf meinem Blog schreibe ich auch Beiträge, die sich um das Thema Literatur drehen und über andere z.B. tagesaktuelle Themen. Durch Tweets lenke ich dann Follower auf mein Blog. Ich habe gemerkt, dass das recht gut funktioniert.
Was die Leser wollen, ist nicht immer das, was der Autor schreibt, diese Erfahrung musste ich bereits machen. Ich habe hier in einem anderen Forum bei Amazon um Testleser geworben und fand mich plötzlich in der allerschönsten Mobbinggemeinde wieder. Eine Dame, die sich für eine Rezensentin hielt, schrieb auch gleich eine 1 Sterne Bewertung. Sie schimpfte sich Rezensentin, obwohl sie nur Hundebücher, DVds und elektrische Geräte bewertet hat.
Lesungen kannst du z.B. auch als Video auf deiner Homepage einbauen.
lg
taumelkraut

Posts: 1
Registered: 21.08.11
Re: Wie erfolgreich sind eure Verkäufe als Noname-Autor?
Posted: Aug 21, 2011 2:38 PM   in response to: heikevullriede in response to: heikevullriede
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Oh ja, sehr erfolgreich. Mein Fantasy-Roman "Zuma, eine Kriegerin geht ihren Weg" wurde doch tatsächlich einmal gekauft.
Etwas mehr habe ich doch gehofft.... Schnief...
elbecker2

Posts: 49
Registered: 07.04.11
Re: Wie erfolgreich sind eure Verkäufe als Noname-Autor?
Posted: Aug 22, 2011 12:14 AM   in response to: taumelkraut in response to: taumelkraut
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
@taumelkraut

Öhm, ich vermute mal, das liegt mitunter am Cover ... und vielleicht auch ein bisschen an dem "voll krass" - das nur mal so als Tipp. Es sieht nicht nach Fantasy aus und hört sich durch die Beschreibung auf dem Titel auch nicht so an. Für Fantasy-Freunde vielleicht doch ein bisschen abschreckend. Ist aber nur meine Meinung.
elbecker2

Posts: 49
Registered: 07.04.11
Re: Wie erfolgreich sind eure Verkäufe als Noname-Autor?
Posted: Aug 22, 2011 12:17 AM   in response to: signorab in response to: signorab
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
@signorab

Das mit Fantasy kann ich für meinen Roman bestätigen. Er läuft gut und eigentlich sogar viel besser als erwartet.

@all
Vernetzung ist enorm wichtig. Es ist zwar Arbeit, aber es lohnt sich. Wer soll ein Buch kaufen, wenn es keiner kennt? Homepage mit Leseprobe ist wichtig, damit habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht.

Liebe Grüße
J.J. Bidell
heikevullriede

Posts: 4
Registered: 14.08.11
Re: Wie erfolgreich sind eure Verkäufe als Noname-Autor?
Posted: Aug 23, 2011 2:24 AM   in response to: heikevullriede in response to: heikevullriede
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Danke für eure Tips und Erfahrungen.

Eine Homepage habe ich www.heike-vullriede.de. Sie wird als Blog geführt. Neuerdings hat auch mein Roman eine eigene Seite www.derTodkann.de
Diese Seite wächst aber noch. bei Facebook bin ich auch.
Überhaupt bin ich erst seit Juli 2011 online. Deshalb denke ich auch, dass das Zeit braucht.
Und ja - es ist halt das Genre. Trotzdem noch immer besser, als Schublade.
Vielleicht wird der nächste Roman besser angenommen.
Und das mit dem Taschenbuch ist definitiv ein Ziel. Ich glaube, in meinem Fall müsste es heißen: Lesungen, Lesungen, Lesungen. Und das lohnt nun mal nur mit Buch in der Hand.
Würde ich Lesungen für ein ebook halten, würde das anschließend kaum jemand herunter laden. Ein Buchverkauf während der Lesung aber läuft.
fangtasia

Posts: 2
Registered: 22.08.11
Re: Wie erfolgreich sind eure Verkäufe als Noname-Autor?
Posted: Aug 28, 2011 12:58 AM   in response to: heikevullriede in response to: heikevullriede
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Hallo!

Habe mein Ebook "Sam" jetzt 1 Monat bei Amazon drin und habe es sage und schreibe 24 mal verkauft. Dabei sogar einmal in den USA.
Ist eine Vampir-Lovestory.
Hauptproblem ist, denke ich, daß in Deutschland einfach noch kaum einer elektronische Bücher liest. Wir hinken den USA einfach noch ein Paar hinterher.
Aber die Sache ist definitiv im Kommen.
Habe mir zu Weihnachten einen Ebook-Reader schenken lassen. Damals gab's bei Saturn genau zwei Reader zur Auswahl, den Sony und den Billig-Trekstor.
Aktuell waren es beim MediaMarkt glaub ich acht verschiedene Reader. Dazu kommen die ganzen Apps für Tablets und Smartphones.
Also Geduld, liebe Neu-Autoren, müssen wir halt noch zwei bis drei Jahre weiter malochen gehen, bis wir uns als Bestseller-Autoren auf den Bahamas zur Ruhe setzen können. :)

Hier noch schnell der Link zum Ebook:
http://www.amazon.de/Sam-ebook/dp/B005BCPITA/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1314518229&sr=8-1

Gruß Susanne!
susanneedion

Posts: 5
Registered: 10.08.11
Re: Wie erfolgreich sind eure Verkäufe als Noname-Autor?
Posted: Aug 31, 2011 9:01 AM   in response to: heikevullriede in response to: heikevullriede
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Mein Buch steht jetzt seit einer Woche im Kindle-Regal und es hat zwei Käufer gefunden.

Natürlich ist das nicht viel, aber wenn man die Umstände berücksichtigt, bin ich ganz zufrieden. Wie schon öfter hier erwähnt, ist der E-Book-Markt an sich in Deutschland noch nicht so der Burner. Dann gehört mein Buch als Reiseführer über das Périgord eher zu den "Special Interest" - Titeln. Und es ist ja meine erste Buchveröffentlichung, was dem Begriff "No name" weitere Bedeutung verleiht ;) Am Preis könnte ich vielleicht noch was drehen, um den Verkauf anzukurbeln ...

Alles in allem finde ich das E-Book-Publishing sehr spannend, weil man ja für alles selber verantwortlich ist. Ich bin schon stolz, dass ich überhaupt ein Buch in einer (wie ich finde) passablen Form hinbekommen habe und finde es auch inhaltlich "gut". Nun beginnt dazu das Abenteuer Vermarktung - bin gespannt, die Webseite dazu ist seit Jahren gut eingeführt und gut platziert, Facebook-Fanseite lebt auch, dazu kommen im Moment noch Twitter und Xing. Aber wie gesagt, alles für "Eingeweihte" Frankreich- und Périgord-Liebhaber ... Ich überlege, wie ich jetzt als nächstes vielleicht eine Lesung in einer Wein- oder Spezialitäten-Handlung aufziehen könnte.

Bin gespannt und neugierig, wie sich das Projekt Périgord-E-Book weiterentwickelt und wünsche allen Autoren hier viel Glück mit den eigenen Büchern!

Wer mal lünkern möchte: http://www.amazon.de/Unterwegs-im-P%C3%A9rigord-ebook/dp/B005IRNH2I/ref=pd_rhf_p_t_1
Legend
Helpful Answer
Correct Answer

Point your RSS reader here for a feed of the latest messages in all forums