Bookshelf | Reports | Community | KDP Select

Home » Amazon KDP Support » German / Deutsch » Autorenstimmen – das Forum für KDP Autoren

Thread: Auswirkungen von "Kostenlos" für 5 Tage


Reply to this Thread Reply to this Thread Search Forum Search Forum Back to Thread List Back to Thread List

Permlink Replies: 62 - Pages: 5 [ Previous | 1 2 3 4 5 | Next ] - Last Post: Jan 1, 2018 2:18 AM Last Post By: Reiner Arlt Threads: [ Previous | Next ]
Dr. G. Volker J...

Posts: 10
Registered: 05.09.13
Re: Auswirkungen von "Kostenlos" für 5 Tage
Posted: Sep 26, 2016 4:29 AM   in response to: Bernhard Hinze in response to: Bernhard Hinze
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Hallo Bernhard!

Der Wirkungsgrad einer ‚Kostenlos-Aktion‘ ist grundsätzlich schwer einschätzbar, da er nach meiner Erkenntnis von mehreren Parametern abhängig ist:

  • Stoff (Roman, Thriller/Krimi, SF, Sachbuch etc.)
  • Zeitpunkt des Angebots (Ferienzeit, Ostern, Weihnachten)
  • aktueller Realitätsbezug (Gesellschaft, Kapitalverbrechen, Politik, Technologie, Aufruhr/Krieg etc.)

Ich habe mehrere solcher Aktionen durchgeführt (4-bändiger (Stoff A) sowie 2-bändiger Thriller (Stoff B), jeweils der 1. Band gratis für je 5 Tage im Kindle-Angebot) und diese hinsichtlich ihrer Wirksamkeit statistisch ausgewertet:

Bestes Ergebnis:

Termin: 12/2013
Downloads/Band:
Stoff A: 1.052
Stoff B: 6.670
Absatz nach Kampagne:
1. Monat Stoff A: 35; Stoff B: 713
2. Monat Stoff A: 38; Stoff B: 193
3. Monat Stoff A: 28; Stoff B: 72

Schlechtestes Ergebnis:

Termin: 04/2015
Downloads/Band:
Stoff A: 39
Stoff B: 66
Absatz nach Kampagne:
1. Monat Stoff A: 7; Stoff B: 11
2. Monat Stoff A: 8; Stoff B: 10
3. Monat Stoff A: 4; Stoff B: 4

Mittleres Ergebnis:

Termin: 05/2016
Downloads/Band:
Stoff A: 698
Stoff B: 95
Absatz nach Kampagne:
1. Monat Stoff A: 12; Stoff B: 9
2. Monat Stoff A: 15; Stoff B: 4
3. Monat Stoff A: 16; Stoff B: 10

Erklärungen für das beste Ergebnis:

  • Termin: Weihnachten
  • hoher Realitätsbezug:

  • Stoff A: nach Europa ausstrahlender Terrorismus, Krieg in Afghanistan (seinerzeit hohe Medienpräsenz);
  • Stoff B: Kinderpornografie (extrem hohe Medienpräsenz: Edathy-Affäre), Menschenhandel, Kindesmissbrauch (ausgelöst durch Edathy-Affäre hohe Medienpräsenz)

Erklärungen für das schlechtere Abschneiden:

  • unattraktivere Termine
  • im Vergleich zu 12/2013 geringere Medienpräsenz der behandelten Stoffe

Hinsichtlich der kampagnenspezifischen Absatzentwicklung ist lediglich das beste Ergebnis auffällig. Grund: 2013 wurde meines Wissens der Absatz der Gratiskampagne noch bei der Bestseller-Positionierung berücksichtigt. Hierdurch stieg der Bekanntheitsgrad der Bücher, allerdings auch das Interesse der Buchpiraten (alle Bände wurden gescannt bzw. gehackt). Möglicherweise ist die Piraterie Ursache für das im Sommer 2014 deutlich nachlassende Kaufinteresse. Wahrscheinlicher scheint mir jedoch die Unbekanntheit der Bücher. Ich werde Weihnachten 2016 die Gratiskampagne wiederholen. Sollte sich - wider Erwarten - ein klareres Bild ergeben, werde ich an dieser Stelle berichten.
Andreas J. Kampe

Posts: 28
Registered: 21.05.13
Re: Auswirkungen von "Kostenlos" für 5 Tage
Posted: Oct 3, 2016 1:37 AM   in response to: Beate Drescher in response to: Beate Drescher
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Und gab es einige Rezensionen?
Dr. G. Volker J...

Posts: 10
Registered: 05.09.13
Re: Auswirkungen von "Kostenlos" für 5 Tage
Posted: Oct 3, 2016 10:03 AM   in response to: Andreas J. Kampe in response to: Andreas J. Kampe
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Ja. Insgesamt 21. Vorger gab's allerdings auch Rezensionen.
Beate Drescher

Posts: 338
Registered: 13.04.13
Re: Auswirkungen von "Kostenlos" für 5 Tage
Posted: Oct 3, 2016 3:36 PM   in response to: Dr. G. Volker J... in response to: Dr. G. Volker J...
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Das ist schon toll, woher kommen diese Rezensionen, frage ich mal so.
Beate
Dr. G. Volker J...

Posts: 10
Registered: 05.09.13
Re: Auswirkungen von "Kostenlos" für 5 Tage
Posted: Oct 4, 2016 3:03 AM   in response to: Beate Drescher in response to: Beate Drescher
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Hallo Beate!

Ohne genau zu wissen, worauf die Frage abzielt (Misstrauen? Tatsächliches Interesse?), habe ich mir die Mühe gemacht, die Rezensionen einzuordnen, soweit das machbar ist.
Vorab: Ich beziehe mich ausschließlich auf Rezensionen der jeweils 1. Bände, die nach der ersten 5-tägigen Gratisaktion (12/2013) ins Netz gestellt wurden. Rezensionen der nachfolgenden Bände wurden nicht berücksichtigt, obwohl diese möglicherweise aus einer solchen, ausschließlich dem jeweils 1. Band vorbehaltenen Aktion resultieren. Andererseits müssen die von mir berücksichtigten Rezensionen nicht zwangsläufiges Resultat einer solchen Gratis-Aktion sein. Aber wie will man es sonst handhaben, Klarheit hinsichtlich ihrer Wirksamkeit zu bekommen. Ich kann mir jetzt noch kein belastbares Bild machen. Zu den 'Resultaten':

  • es wurden nicht 21, sondern nur 20 Rezensionen ins Netz gestellt (sorry - ich habe eine vorangestellte Rezension versehentlich doppelt erfasst)
  • hiervon männliche Leser: 11
  • weibliche Leser: 9
  • Top 1000-Rezensenten: 2
  • Erstrezensenten: 3
  • volle Namensnennung: 5
  • verifizierte Käufer: 20

Keiner der Rezensenten ist mir persönlich bekannt.

Stellt sich die abschließende Frage: Bin ich schlauer geworden? Klares Nein.
Beate Drescher

Posts: 338
Registered: 13.04.13
Re: Auswirkungen von "Kostenlos" für 5 Tage
Posted: Oct 4, 2016 5:39 AM   in response to: Dr. G. Volker J... in response to: Dr. G. Volker J...
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Lieber Dr. G. Volker Justus.

Meine Frage hat das Thema etwas verfehlt. Entschuldigung. Natürlich kommen die Rezensionen von Lesern.
Ihre Analyse diesbezüglich finde ich schon sehr interessant aber Ihr letzter Satz lässt doch auch berechtigte Zweifel offen, was den Sinn und Zweck von Rezensionen betrifft oder sehe ich das falsch?
"Bin ich schlauer geworden? Klares Nein!"
Ich hege schon ein gewisses Misstrauen, Rezensionen gegenüber, aber nur aus dem einen Grund, da ein Autor nicht weiß, wer die Rezension wirklich geschrieben hat.
Aber ich nehme diese Tatsache zur Kenntnis und versuche das Beste aus den Rezensionen zu ziehen.

Liebe Grüße

Beate
Dr. G. Volker J...

Posts: 10
Registered: 05.09.13
Re: Auswirkungen von "Kostenlos" für 5 Tage
Posted: Oct 4, 2016 7:23 AM   in response to: Beate Drescher in response to: Beate Drescher
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Liebe Beate,

sehe ich genauso. Stellt sich die Frage: Was fängt man mit dem Angebot (Rezension, Gratis-Aktion) an? In Deinem speziellen Fall: Gibt es einen Zusammenhang zwischen Gratis-Aktion und Anzahl hilfreicher Rezensionen? Nach meinem aktuellen 'Kenntnis'stand gibt es zwar einen Zusammenhang, aber der hängt qualitativ wie quantitativ von etlichen Einflussgrößen ab:

  • die aktuelle Attraktivität des Gratis-Angebots
  • der richtige Zeitpunkt der Gratis-Aktion
  • die Anzahl der Downloads
  • das Verhältnis 'Schnäppchenjäger/Leser'
  • die Qualität der Leserschaft (das ist stoffspezifisch gemeint; Beispiel: Der Rosamunde Pilcher-Fan scheint mir wenig berufen, einen Arne Dahl-Thriller zu bewerten.)
  • der Anteil Rezensions-Williger
  • daran wiederum der Anteil Rezensions-Befähigter

Das kocht ganz schön zusammen! In dem mir zugänglichen Fall sieht das so aus:

  • Buchabsatz: ausschließlich die 1. Aktion (12/2103) führte zu einer signifikanten Absatzsteigerung (der Zusammenhang scheint also gesichert, wenn 'die Parameter' stimmen)
  • Rezensionen: Auf ca. 10.000 Downloads kamen vielleicht 1.000 Leser, von denen schließlich 20 Rezensenten waren (Zusammenhang? Es gab ja auch Käufer der gratis angebotenen Bände!).

Ich hatte allerdings das Glück, dass darunter wirklich hilfreiche (durchaus kritische) Rezensionen waren, die ich bei der Überarbeitung der Bücher (2. bzw. 3. Auflage) berücksichtigen konnte. Insofern hat das Amazon-Rezensions(un)wesen auch eine gute Seite. Und natürlich sind 4 und 5 Sterne-Rezensionen ein willkommener Ansporn, weiter zu machen. In meinem Fall konterkarierten das allerdings die Buchpiraten. Mein 7. Buch, ich schrieb es 2014, bleibt eine Dateileiche ...

Schauen wir mal, ob und wie's in puncto Bewertbarkeit dieser Tools weitergeht! Sollte sich tatsächlich Berichtenswertes ergeben, melde ich mich an dieser Stelle.
Einstweilen wünsche ich Glück & Erfolg!

Götz-Volker Justus
tommy london

Posts: 348
Registered: 15.08.16
Re: Auswirkungen von "Kostenlos" für 5 Tage
Posted: Oct 17, 2016 11:24 AM   in response to: Beate Drescher in response to: Beate Drescher
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Ich bin Tommy London. Ich wundere mir ob viele deutsche Schreiber wissen, was das "DRM" Ding ist? Es ist nicht leicht zu sehen. Nur ein kleiner Knopf unter dem grossen Dialog Box "Content" also der eigentliche Text der Sache... dein Buch an sich! Im Bookshelf bzw. "setup" oder auf Deu. Drucksetzer elektronisch. Also, meine Frage... an Seattle selbst gemacht, neulich... was macht dieses "DRM" wirklich aus? Kann es Schutz vor Geldverlusst geben? Ist mir estwas mysterios....
tommy london

Posts: 348
Registered: 15.08.16
Re: Auswirkungen von "Kostenlos" für 5 Tage
Posted: Oct 17, 2016 11:29 AM   in response to: tommy london in response to: tommy london
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Ich weiss das kommt Dir wie ein Witz vor, aber die haben da im richtigen Silicon Valley North einige... hmmm. Karl May oder Winnetou ... Eigenarten... oder Indianer ... ahh.. Gebrauche. Versteht's sich? Da muss man english
reden u. im Corporaste Report reingucken. Ist auch moglich. Dat kann auch lustig sein. Auch... lese im
WIRED MAGAZINE oft und gut. Da gehts auch rund & lustig vor. Have fun, boys.
tommy london

Posts: 348
Registered: 15.08.16
Re: Auswirkungen von "Kostenlos" für 5 Tage
Posted: Oct 31, 2016 11:37 AM   in response to: Lisa in response to: Lisa
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Habe ich Gluck oder ist es nur meine herknunft? Ich kann ja auch D. reden. Aber, meine Bucher wurden einfach akzeptiert von Zonland und
dann gab es auch viele prompte Vermarktung. Da brauche ich doch nicht fiur Advertising bezahlen... die sagen uns uberhaubt, warum so viel
ausgeben... Geld... mach es selber und man kann lernen. Menie bucher verschwinden nicht plotzlich. Ich habe gehort, das Ebuch
Machinen selbst nicht mehr popular sind. Kann sein. Will jetzt einer mal eine order machen und mir auch funf Sterne geben? Keine
Beleidigung gemeint.
tommy london

Posts: 348
Registered: 15.08.16
Re: Auswirkungen von "Kostenlos" für 5 Tage
Posted: Nov 7, 2016 10:53 AM   in response to: tommy london in response to: tommy london
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Wenn's auf der Utopie ankommt, dann kann ich nur sagen, dass ich mit dem Heisenberg Princip zu tuen habe.
Da brauche ich nicht die Sache selbst nachforschen. Was wollen die von Uns uberhaupt? In mainer Stadt
gibt's nur drei relevante Platze: der Hauptflughof, die Borse und ein Atomkraftwerk. Das zieht doch an wie
der Honig die Bienen. Die Sache hat Hand und Fuss.
tommy london

Posts: 348
Registered: 15.08.16
Re: Auswirkungen von "Kostenlos" für 5 Tage
Posted: Nov 7, 2016 10:54 AM   in response to: tommy london in response to: tommy london
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
listen to "Evan"
Dr. G. Volker J...

Posts: 10
Registered: 05.09.13
Re: Auswirkungen von "Kostenlos" für 5 Tage
Posted: Dec 5, 2016 2:29 AM   in response to: Beate Drescher in response to: Beate Drescher
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Guten Tag, Beate!

Wie angekündigt, habe ich die beiden ersten Bände zweier Serien für insgesamt 5 Tage kostenlos bei Kindle ins Internet gestellt, hierzu zwei Termine gewählt: 22. - 23.12. sowie 28. - 30.12.2016. Ob diese Teilung vorteilhaft ist, vermag ich nicht vorauszusagen. Da ich keine Werbung betreibe (ich beteilige mich nicht an 'sozialen Netzwerken'), dürfte der Bekanntheitsgrad der Aktion begrenzt sein; mein Umfeld kennt überwiegend die Bücher, ist demzufolge an der Aktion eher nicht interessiert. Sollten Sie jedoch an sozialen Netzwerken beteiligt sein und in diesen auf eine derartige Aktion hinweisen, müsste der Erfolg (?) einer Gratisaktion zu steigern sein. Aber warten wir mal ab, was sich im Rahmen dieser Aktion ergeben wird. Ich melde mich, sollte sich Berichtenswertes ergeben.

Gruß & besonders erfolgreiches 2017,
Götz-Volker Justus
Dr. G. Volker J...

Posts: 10
Registered: 05.09.13
Re: Auswirkungen von "Kostenlos" für 5 Tage
Posted: Dec 8, 2016 1:28 AM   in response to: Dr. G. Volker J... in response to: Dr. G. Volker J...
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Hallo Beate,

eben stellte ich fest, dass ich mich missverstänflich ausgedrückt habe: Es ist nicht meine Absicht, Sie zu veranlassen, in sozialen Netzwerken auf meine Aktion hinzuweisen. Es war nur ein Rat, dies im Sinne Ihrer (!) Aktion(en) zu tun, sollten Sie sich zu einer Gratisaktion durchringen, zugleich an sozialen Netzwerken beteiligt sein. In diversen Foren wird die Vorteilhaftigkeit solcher flankierenden Maßnahmen erwähnt. Die von mir jetzt initiierte Gratisaktion soll vielmehr 'im Stillen köcheln', um Hinweise auf ihre prinzipielle Wirksamkeit zu erhalten (ohne externen Flankenschutz).

Gruß,
G. Volker Justus
Marcus Perez

Posts: 7
Registered: 11.11.16
Re: Auswirkungen von "Kostenlos" für 5 Tage
Posted: Dec 8, 2016 9:31 AM   in response to: Bernhard Hinze in response to: Bernhard Hinze
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Hallo Bernhard und die anderen,

ich möchte gerne was zu den technischen Dingen im Druck beitragen.
Tatsächlich ist es so, dass man bei 1000 Seiten ein bisschen an die Grenzen kommt, dann wird es schon etwas komplizierter und somit teurer. Dass 1000 Seiten aber nur mit Hardcover gehen stimmt prinzipiell nicht.
Ansätze, um das Problem zu lösen sind natürlich Schriftgröße, Absätze und Seitenränder anzupassen. Dass muss auch gar nicht viel sein, kleine Änderungen können bei dieser Seitenzahl eine Menge ausmachen (5% mehr auf einer Seite und schon sind es 50 Seiten weniger). Ansonsten bleibt noch die Möglichkeit ein etwas größeres Format zu wählen, das Problem mit dem Gewicht lässt sich allerdings so nicht lösen.
Was den Preis von 46 EUR angeht, finde ich das auch etwas übertrieben. Jetzt ist da die Rede von 50 Fotos, aber nicht ob diese auch in Farbe gedruckt werden. Wenn dann macht das das ganze Buch gleich unverhältnismäßig teuer. Wenn es aber ein Schwarzweißdruck ist (was ich anhand des Kalkulators so vermute), dann halte ich es für zu teuer, denn es kann auch in kleiner Auflage für 8-12 EUR produziert werden. Natürlich werden hier immer nur Einzelstücke nach Bedarf produziert, anstatt wenigstens 10-50 aufzulegen. Außerdem bekommt man den Rundum-Verlags-Service und das lassen die sich bezahlen. Nur, wenn man für sich selbst Exemplare bestellt, müsste es deutlich günstiger sein.
Wenn das aber stimmt, was auf der Webseite steht, dass gerade einmal 11 Stück verkauft sind, frage ich mich, ob es nicht sinnvoller gewesen wäre, selbst eine Handvoll zu produzieren und versuchen für 25 EUR mit einer deutlich höheren Gewinnspanne als den 3 EUR selbst an den Mann zu bringen. Nunja, jedenfalls mache ich es so ähnlich mit meinem ersten Buch, würde es aber nicht unbedingt jemand anderes raten. Meistens ist ja auch der Preis und der Autorenbetrag besser ausgewogen, als in diesem etwas extremeren Fall.
Viele Grüße
Marcus
(bei Fragen zum Thema Buchdruck, kann man mich gerne anschreiben kontakt 'at' marpes.de)
Legend
Helpful Answer
Correct Answer

Point your RSS reader here for a feed of the latest messages in all forums