Bookshelf | Reports | Community | KDP Select

Home » Amazon KDP Support » German / Deutsch » Veröffentlichung

Thread: Antwort von der Nationalbibliothek für CreateSpace-Autoren


Reply to this Thread Reply to this Thread Search Forum Search Forum Back to Thread List Back to Thread List

Permlink Replies: 8 - Pages: 1 - Last Post: Aug 11, 2012 8:30 AM Last Post By: nadi88
bymyself

Posts: 4
Registered: 20.04.12
Antwort von der Nationalbibliothek für CreateSpace-Autoren
Posted: Jun 7, 2012 9:25 AM
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Da das Thema "Nationalbibliothek" im Zusammenhang mit CreateSpace ja nun schon mehrfach diskutiert wurde, hatte ich dort einfach mal eine Anfrage gestellt und heute eine Antwort erhalten.

Hier der Inhalt der Mail:

Zu den Books-on-demand von CreateSpace, USA verhält es sich so, dass wir nicht an Create Space herantreten können, um Belegexemplare anzufordern. Die Publishing-on-demand Sachen werden dann ja erst gedruckt wenn man diese bestellt. Es handelt es sich bei den Publikationen von CreateSpace um Veröffentlichungen des Auslandes. Wir sammeln als Nationalbibliothek Publikationen des Auslandes nur in 1 Belegexemplar hier in Leipzig, wenn

  • diese deutschsprachig sind

  • diese vom Deutschen in eine andere Sprache übersetzt worden sind

  • diese über Deutschland, über deutsche Persönlichkeiten oder deutsche
Geschichte in anderen Sprachen veröffentlicht worden sind.

Es ist für uns als Nationalbibliothek auch sehr schwierig, diese Titel genau in unsere Sammelgrundsätze und –richtlinien einzuordnen.

Es wurde bei uns jetzt so entschieden, das wir natürlich sehr gerne an 1 kostenlosem Belegexemplar interessiert sind, sofern die Veröffentlichung in unsere Sammelrichtlinien fällt. Das heißt, wenn Sie über CreateSpace veröffentlichen, dann können und dürfen wir CreateSpace nicht anschreiben. Wir können nur Sie als Autor bitten, uns 1 kostenloses Exemplar für unsere Deutsche Nationalbibliothek zu überlassen...

Ich hoffe, dass das allen ein bisschen weiterhilft :)

vkuczkowski2

Posts: 354
Registered: 11.07.11
Re: Antwort von der Nationalbibliothek für CreateSpace-Autoren
Posted: Jun 7, 2012 11:10 AM   in response to: bymyself in response to: bymyself
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Das hilft, Danke:-)

Ich habe heute auch mit der Nationalbibliothek in Leipzig telefoniert, weil ich wissen wollte, ob ein Pseudonym geschützt ist, oder ob sie die Daten veröffentlichen.
( Bei Büchern, die ich unter meinem Realnamen gefunden habe, steht nämlich sogar der Beruf und das Geburtsdatum - haben die Verlage offenbar so gemeldet)
Die Antwort: Schickt man die Pflichtexemplare ( über CreateSpace haben wir gar nicht gesprochen - insofern finde ich Deinen Hinweis interessant!) reicht ein Hinweis darauf, dass das Pseudonym nicht aufgedeckt werden soll.
der_wolf

Posts: 724
Registered: 29.07.11
Re: Antwort von der Nationalbibliothek für CreateSpace-Autoren
Posted: Jun 7, 2012 11:54 AM   in response to: bymyself in response to: bymyself
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Also brauchen sie nur eins, nicht zwei Exemplare oder meinen die damit jetzt nur "ihr" Exemplar, und für Frankfurt brauchen sie dann doch noch ein zweites?
bymyself

Posts: 4
Registered: 20.04.12
Re: Antwort von der Nationalbibliothek für CreateSpace-Autoren
Posted: Jun 7, 2012 12:26 PM   in response to: bymyself in response to: bymyself
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Ob man das Belegexemplar nach Leipzig oder Frankfurt schicken muss ist davon abhängig in welchem Bundesland man lebt.

siehe: http://de.wikipedia.org/wiki/Pflichtexemplar
bymyself

Posts: 4
Registered: 20.04.12
Re: Antwort von der Nationalbibliothek für CreateSpace-Autoren
Posted: Jun 7, 2012 12:54 PM   in response to: der_wolf in response to: der_wolf
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Entschuldigung.
Ich hatte die Frage falsch verstanden und deshalb ist das was ich unten geschrieben habe natürlich Blödsinn. ^^

Frankfurt bekommt kein Exemplar, da nur Leipzig für Auslandspublikationen zuständig sind (Zumindest glaube ich, das so in der Mail gelesen zu haben)
hannonehring

Posts: 101
Registered: 26.04.11
Re: Antwort von der Nationalbibliothek für CreateSpace-Autoren
Posted: Jun 7, 2012 4:41 PM   in response to: bymyself in response to: bymyself
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Das ist interessant, ich habe von der Nationalbibliothek Frankfurt eine schriftliche Mahnung unter Strafandrohung bekommen die CS-Bücher betreffend und dann zwei Exemplare pro Buch dort hingeschickt. Woher die Nationalbibliothek eigentlich von der Existenz der Bücher bzw. genauen Buchtitel wußte, wurde mir nicht mitgeteilt, von mir jedenfalls nicht. Eine schriftliche Mitteilung darüber, wie die Verpflichtung hier aussieht wurde verweigert, sondern nur telefonisch gegeben. Vor der Mahnung hatte ich diese übrigens telefonisch bereits eingeholt - da war die Rede davon, erst ab 25 verkauften Exemplaren bestehe die Abgabepflicht, um so erstaunlicher/überraschender war die Mahnung viele Wochen später - es entsteht deutlich der Eindruck, dassdie selber nicht wissen, wie sie damit umgehen sollen.
der_wolf

Posts: 724
Registered: 29.07.11
Re: Antwort von der Nationalbibliothek für CreateSpace-Autoren
Posted: Jun 7, 2012 10:38 PM   in response to: hannonehring in response to: hannonehring
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Hm, wenn Du alsAutor oder Verla bekannt bist, dann können die Dich anmahnen, sonst würden sie ja gar nicht wissen, wohin sie mahnen sollen.

Aber das mit den 25 ist anders: Wenn Du 25 verkauft hast, mußt die Belegexemplare physisch schicken, vorher reicht ein Upload. Etwas blöde, denn wer weiß das vorher, ob und wann er 25 erreicht?
bymyself

Posts: 4
Registered: 20.04.12
Re: Antwort von der Nationalbibliothek für CreateSpace-Autoren
Posted: Jun 8, 2012 12:53 AM   in response to: hannonehring in response to: hannonehring
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Hallo,

Für mich liest sich die Mail auch so, als ob sich die Nationalbibliothek erst jetzt überhaupt genauer mit dem Thema "CreateSpace" beschäftigt hat und neu zu dieser Regelung gekommen ist.
Es hat auch fast eine Woche gedauert, bis ich eine Antwort erhalten haben.
nadi88

Posts: 3
Registered: 27.07.12
Re: Antwort von der Nationalbibliothek für CreateSpace-Autoren
Posted: Jul 27, 2012 2:41 AM   in response to: bymyself in response to: bymyself
Click to report abuse...   Click to reply to this thread Reply
Liebe Forummitglieder,

ich habe vor kurzem einen Gedichtband über CreateSpace veröffentlicht und war mir mit der Abgabe von Pflichtexemplaren an die Deutsche Nationalbibliothek ebenfalls unsicher. Also, habe ich sie angeschrieben und heute eine sehr freundliche und informative Antwort erhalten:

"......Nach unserer Recherche liegen die Rechte an der Veröffentlichung bei den CreateSpace-Büchern in der Regel beim Autor. Hat dieser seinen Hauptwohnsitz in Deutschland, so ist er auch verpflichtet zwei Exemplare kostenfrei an uns abzuliefern. Nur so kann übrigens eine Verzeichnung in der Deutschen Nationalbibliografie und ein Nachweis in unserem Portalkatalog erfolgen. In diesen Fällen behandeln wir den Autor wie einen Selbstverleger.
Liegen die Rechte allerdings bei CreateSpace, so würden wir uns über ein Belegexemplar für unseren Leipziger Standort freuen, allerdings nur dann, wenn die Publikation in deutscher Sprache erschienen wäre.
In Ihrem Fall bedeutet das: liegen die Rechte zur Verbreitung des Bandes bei Ihnen, so sind Sie zur Ablieferung von zwei Exemplaren verpflichtet, liegen sie bei CreateSpace wäre die Ablieferung eines Exemplars erfreulich...."

Im Klartext heißt das: undbedingt zwei Exemplare abliefern, da die Rechte beim Autor liegen!

Nachricht wurde bearbeitet von: nadi88
Legend
Helpful Answer
Correct Answer

Point your RSS reader here for a feed of the latest messages in all forums