Deutsch | Hilfe | Anmelden

Bitte bewerten Sie Ihren Besuch auf dieser Seite


Erfreut

Zufrieden

Enttäuscht

Vielen Dank! Vielen Dank für Ihr Feedback.

Nehmen Sie contact us mit uns auf, wenn Sie Probleme haben und Unterstützung benötigen.

Hilfethemen

Kontakt

Haben Sie Anregungen? Lassen unsere Hilfeseiten noch Fragen offen?

Kontakt

Inhaltsverzeichnis mit einem Navigationsdokument erstellen

Sie können für Ihr Kindle-Buch zwei Arten von Inhaltsverzeichnissen erstellen: ein logisches und ein HTML-basiertes.

Art des InhaltsverzeichnissesErforderlich?Wo wird es angezeigt?Welche Vorteile bietet es?
Logisches InhaltsverzeichnisFür alle Kindle-Bücher von Amazon erforderlichZugriff über das Kindle-Menü „Gehe zu“

Der Leser kann so über das Kindle-Menü „Gehe zu“ ganz einfach Teile, Abschnitte und Kapitel Ihres Buchs finden.

Der Leser behält den Überblick darüber, wie weit er das Buch schon gelesen hat.

HTML-InhaltsverzeichnisVon Amazon dringend empfohlenWird als Seite am Anfang des Buchs angezeigt

Die Benutzer erwarten am Anfang des Buchs ein HTML-Inhaltsverzeichnis.

Da einige ältere Geräte kein logisches Inhaltsverzeichnis unterstützen, sorgen Sie mit einem HTML-Inhaltsverzeichnis dafür, dass Ihre Leser auf allen Geräten den gewünschten Abschnitt Ihres Buchs einfach finden.



1. Logisches Inhaltsverzeichnis mit einem Navigationsdokument erstellen

Wir empfehlen Ihnen, beim Erstellen eines logischen Inhaltsverzeichnisses ein Navigationsdokument zu verwenden, da dieses für Kunden auf neueren Geräten die beste Erfahrung bietet. Diese Art von Inhaltsverzeichnis kann auch als HTML-Inhaltsverzeichnis für ältere Geräte dienen. Wenn Sie über mehr Erfahrung mit Codierung verfügen, können Sie auch mit NCX ein logisches Inhaltsverzeichnis erstellen. Im Folgenden wird allerdings die Methode mit dem Navigationsdokument vorgestellt.

  1. Erstellen Sie im HTML-Editor eine HTML- oder XHTML-Datei. Nennen Sie die Datei „toc.html“ oder „toc.xhtml“.*
  2. Weisen Sie ein epub:type-Attribut mit dem Wert „toc“ im <nav>-Element zu, um es als Inhaltsverzeichnis festzulegen (siehe Beispielcode weiter unten).
  3. Erstellen Sie eine logische Liste mit Hyperlinks, die auf die einzelnen Kapitel und Abschnitte verweisen. Sortierte Listen können geschachtelt werden, um eine Ebenenhierarchie zu erstellen.

Kostenlose HTML-Bearbeitungstools finden Sie hier:
Wichtig: In Büchern mit festem Layout dürfen keine Anchor-Tags geschachtelt werden. Bücher mit festem Layout und geschachtelten Anchor-Tags werden nicht unterstützt und nicht verkauft.

Vorsicht: Unnötige oder verwirrende Hyperlinks, falsch platzierte Inhaltsverzeichnisse oder das Hinzufügen störender Inhalte, die Leser vom Hauptinhalt Ihres Buchs wegführen, können eine schlechte Kundenerfahrung zur Folge haben. Sollte die Formatierung eines Buchs zu einer schlechten Erfahrung oder zur allgemeinen Verwirrung der Leser führen oder ein Buch so gestaltet sein, dass die Verkaufszahlen oder die Anzahl gelesener Seiten künstlich gesteigert werden, entfernen wir die entsprechenden Titel zum Schutz der Leser.

Beispielcode:

<nav epub:type="toc">
<ol>
<li><a href=”Sway_body.html#preface_1">ANMERKUNG DES AUTORS</a></li>
<li><a href=”Sway_body.html#part_1">TEIL EINS</a>
    <ol>
<li><a href="Sway_body.html#chapter_1">DIE HÄUSER, 1969</a></li>
<li><a href="Sway_body.html#chapter_2">ROCK AND ROLL, 1962</a></li>
<li><a href="Sway_body.html#chapter_3">DIE KAISERIN, 1928–1947</a></li>
</ol>
</li>
</ol>
</nav>

Mit diesem Beispielcode sieht das Inhaltsverzeichnis wie folgt aus:

ANMERKUNG DES AUTORS
TEIL EINS

DIE HÄUSER, 1969
ROCK AND ROLL, 1962
DIE KAISERIN, 1928–1947



2. Inhaltsverzeichnis als HTML-Inhaltsverzeichnis verwenden (empfohlen)

Kunden mit älteren Geräten benötigen dadurch weniger Klicks, um zum gewünschten Teil Ihres Buchs zu gelangen.
  1. Aktivieren Sie im Kindle-Menü „Gehe zu“ einen Hinweispunkt, damit Leser über einen Link von jeder beliebigen Stelle in Ihrem Buch auf das HTML-Inhaltsverzeichnis zugreifen können. Verweisen Sie hierzu im Navigationsdokument mit dem Navigationselement „landmarks“ (siehe Beispielcode weiter unten) auf das Inhaltsverzeichnis.
  2. Legen Sie im epub:type-Attribut „landmarks“ als Wert fest.
  3. Fügen Sie im epub:type-Attribut einen Link mit „toc“ als Wert hinzu.

Beispielcode:

<nav epub:type="landmarks">

<ol><li><a epub:type="toc" href="table-of-contents.xhtml">Inhaltsverzeichnis</a></li></ol>

</nav>



Tipp (optional): Um dem Inhaltsverzeichnis einen Hinweispunkt ohne zusätzlichen Text hinzuzufügen, binden Sie das Attribut „hidden="hidden"“ in das Navigationselement „landmarks“ ein.

Beispielcode mit dem Attribut „hidden“:

<nav epub:type="landmarks" class="hidden-tag" hidden="hidden">

<ol class="none" epub:type="list">

<li><a epub:type="toc" href="table-of-contents.xhtml">Inhaltsverzeichnis</a></li></ol>

</nav>

3. Inhaltsverzeichnis fertigstellen

  1. Speichern Sie das Navigationsdokument.
  2. Öffnen Sie die OPF-Datei, um Sie zu bearbeiten.
  3. Legen Sie in der OPF-Datei im Bereich <manifest> das Navigationsdokument fest und geben Sie „nav“ als Wert des properties-Attributs an. Dadurch wird es vom Gerät als Quelle des logischen Inhaltsverzeichnisses erkannt.

    Beispielcode für den Bereich „manifest“ in der OPF-Datei


    <manifest>

    <item id="table-of-contents" properties="nav" href="xhtml/table-of-contents.xhtml" media-type="application/xhtml+xml"/>


  4. Wenn Sie das Navigationsdokument auch als HTML-Inhaltsverzeichnis verwenden möchten, tragen Sie es in der OPF-Datei im Bereich <spine> an der Stelle ein, an der es im Inhaltsfluss angezeigt werden soll. Durch die Integration in den Inhaltsfluss können Kunden auf Geräten ohne Kapitelnavigation komfortabel im Menü „Gehe zu“ ihres Kindle-Geräts navigieren.

    Tipp: Wir empfehlen Ihnen, das Inhaltsverzeichnis am Anfang des Buchs einzufügen, um den Lesefluss des Kunden nicht zu beeinträchtigen.

    Beispielcode für die OPF-Datei eines HTML-Inhaltsverzeichnisses

<spine>
<itemref idref="table-of-contents"/>




4. Qualität prüfen

Ihr nun fertiggestelltes Inhaltsverzeichnis bietet Kunden eine ansprechende Möglichkeit zur Navigation. Jetzt sollten Sie anhand der unten aufgeführten Punkte die Qualität des Inhaltsverzeichnisses prüfen:

  1. Alle Einträge im Inhaltsverzeichnis können angeklickt werden und führen zur richtigen Stelle.
  2. Jedes Kapitel und jeder Abschnitt weist einen Eintrag auf.
  3. Alle Kapitel und Abschnitte lauten im Inhaltsverzeichnis genauso wie im Buch.
  4. Das Inhaltsverzeichnis weist keine typografischen Fehler auf.
  5. Kein Eintrag ist doppelt vorhanden.
  6. Zwei verschiedene Einträge führen nicht zur selben Stelle.


Problembehebungen

F: Wieso ist die Schaltfläche für das Inhaltsverzeichnis im Menü „Gehe zu“ ausgegraut?
A: Der Link zum Navigationsdokument (z. B. toc.xhtml) im Navigationselement „landmarks“ muss epub:type="toc" enthalten, damit es für das Gerät als Inhaltsverzeichnis angegeben wird.

F: Ich habe mich an die IDPF 2-Spezifikation gehalten, aber das Inhaltsverzeichnis im Menü „Gehe zu“ ist ausgegraut. Weshalb?
A: Wenn Sie einen Hinweispunkt für ein Inhaltsverzeichnis im Abschnitt <guide> der OPF-Datei einfügen, muss das nav-Element „landmarks“ im Navigationsdokument ein epub:type="toc"-Element aufweisen. Das Navigationsdokument muss zusätzlich zum Verweis im Abschnitt <guide> der OPF-Datei das nav-Element „landmarks“ mit einem epub:type="toc"-Element enthalten (gemäß IDPF 2-Spezifikation).

F: Wieso wird mein Inhaltsverzeichnis nicht im Buch angezeigt?
A: Das Inhaltsverzeichnis wird nur im Buchtext angezeigt, wenn das Navigationsdokument im Bereich <spine> der OPF-Datei aufgeführt ist.

F: Wieso wird mein Inhaltsverzeichnis nicht im Menü „Gehe zu“ angezeigt?
A: Eine Kapitelliste wird nur im Menü „Gehe zu“ von Geräten angezeigt, die ein logisches Inhaltsverzeichnis unterstützen. Das Navigationsdokument muss im Abschnitt „<manifest>“ der OPF-Datei mit properties=”nav” identifiziert werden, damit es vom Gerät als logisches Inhaltsverzeichnis erkannt werden kann.

F: Ich verwende bereits ein NCX-Inhaltsverzeichnis. Was nun?
A: Eine Navigationskontrolldatei (Navigation Control file for XML applications, NCX) wird immer noch als Quelle für ein logisches Inhaltsverzeichnis auf Kindle unterstützt, doch das Gerät bevorzugt das Navigationsdokument (falls vorhanden).

Q: Ich verfüge bereits über ein NCX-Inhaltsverzeichnis, das logische Inhaltsverzeichnis funktioniert auf dem Kindle aber nicht bzw. nicht wie erwartet. Was nun?
A: Wir empfehlen Ihnen dringend, mithilfe eines Navigationsdokuments ein logisches Inhaltsverzeichnis hinzuzufügen. Weitere Informationen erhalten Sie in der Anleitung zur Erstellung eines NCX-Inhaltsverzeichnisses.

Tipp: Nutzen Sie ggf. professionelle Formatierungs- und Konvertierungsdienste, um die gedruckte Version und die Kindle-Version Ihres Buchs vorzubereiten.


Es tut uns leid.
Der gewünschte Service oder die Funktion sind derzeit nicht verfügbar. Wir arbeiten daran, das Problem so schnell wie möglich zu lösen. Versuchen Sie es später noch einmal.
Die Sitzung ist abgelaufen

Bitte melden Sie sich erneut an.

Anmelden
Adobe Flash

Um diese Seite anzeigen zu können, benötigen Sie Adobe Flash Player.

Falls Sie diesen bereits installiert haben, prüfen Sie bitte, ob er aktuell und aktiviert ist.

Aktuelle Version von Adobe Flash Player herunterladen
edit