Deutsch | Hilfe | Anmelden

Bitte bewerten Sie Ihren Besuch auf dieser Seite


Erfreut

Zufrieden

Enttäuscht

Vielen Dank! Vielen Dank für Ihr Feedback.

Nehmen Sie contact us mit uns auf, wenn Sie Probleme haben und Unterstützung benötigen.

Hilfethemen

Kontakt

Haben Sie Anregungen? Lassen unsere Hilfeseiten noch Fragen offen?

Kontakt

Die Manuskriptdatei zum Hochladen speichern

Stellen Sie vor dem Hochladen der Manuskriptdatei sicher, dass Sie sie im richtigen Format mit den richtigen Einstellungen speichern. Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu unseren Dateirichtlinien und -vorgaben sowie häufigen Fehlern, auf die Sie achten müssen, bevor Sie Ihr Buch zur Veröffentlichung hochladen.

Wenn Sie Ihre Manuskriptdatei bereits hochgeladen und eine Fehlermeldung erhalten haben, finden Sie weitere Informationen unter Formatierungsfehler bei Taschenbüchern beheben.


Inhalt



Dateirichtlinien


  • Mit Beschnitt: Wenn Ihr Buch Bilder oder Elemente enthält, die bis zum Rand der Seite reichen, müssen Sie das Manuskript als PDF-Datei hochladen.
  • Ohne Beschnitt: Wenn Ihr Buch keine Bilder oder Elemente enthält, die bis zum Rand der Seite reichen, können Sie Ihr Manuskript als PDF-, DOC-, DOCX-, RTF-, HTML-, oder TXT-Datei hochladen. KDP konvertiert diese Dateitypen vor dem Veröffentlichen/Drucken automatisch in eine PDF-Datei.



Dateivorgaben


Element Auf Folgendes müssen Sie achten:
Markierungen und Kommentare In eingereichten Dateien sollten weder Schnittmarken, Lesezeichen, Kommentare, unsichtbare Objekte und Anmerkungen noch Platzhaltertext oder Metadaten enthalten sein.
Dateisicherheit Sperren oder verschlüsseln Sie die Dateien nicht.
Schriftarten Vor dem Einreichen müssen alle Schriftarten in die Ursprungsdatei eingebettet werden.
Bilder und Objekte Vor dem Einreichen müssen alle Bilder in die Ursprungsdatei eingebettet werden.
Für sämtliche Bilder (sowohl auf dem Cover als auch im Manuskript) wird eine Auflösung von mindestens 300 dpi empfohlen.
Reduzieren Sie vor dem Veröffentlichen transparente Objekte und Ebenen in der Ursprungsdatei auf eine einzelne Ebene.
Seitenanzahl Wir berechnen die Seitenanzahl basierend auf Ihrer Manuskriptdatei und runden ggf. auf eine gerade Seitenanzahl auf. Die minimale Seitenanzahl beträgt 24 Seiten und die maximale Seitenanzahl hängt von den Optionen für Tinte, Papier und Format ab.
Einzel- oder Doppelseiten Wir benötigen Dateien mit Einzelseiten (keine Doppelseiten oder Zwei-Seiten-Ansicht).
Füllbereich in Graustufen Wenn Sie für ein Buch mit einem grauen Hintergrund „Schwarz und weißes Papier“ oder „Cremefarbenes Papier“ ausgewählt haben, wird ein minimaler Füllbereich in Graustufen von 10 % empfohlen.
Linienstärke Wenn Ihr Buch Linien (d. h. ein Diagramm, eine Tabelle oder ein grafisches Element) enthält, legen Sie für die Linien eine Mindeststärke von 0,75 pt oder 0,3 mm (0,01") fest.
Umblätterrichtung Für die meisten Sprachen unterstützt KDP nur Bücher, die mit einer Leserichtung von links nach rechts (LTR) formatiert sind. Derzeit unterstützen wir den Druck von Taschenbüchern von rechts nach links (RTL) nur auf Hebräisch und Jiddisch. Weitere Informationen finden Sie in den unterstützten Sprachen.
Ausrichtung Alle Seiten und der Inhalt müssen dieselbe Ausrichtung haben. Seiten können auf dem Kopf stehenden Text enthalten, sofern der restliche Seiteninhalt richtig herum gedruckt wird (z. B. ein Rätselbuch, in dem die Antworten auf der Seite verkehrt herum gedruckt werden).

^ Zurück zum Anfang


PDF-Datei für ein Taschenbuch erstellen

Sie erzielen das beste Ergebnis, wenn Sie Ihr Manuskript für ein Taschenbuch vor dem Hochladen in KDP in eine PDF-Datei konvertieren. Wählen Sie eine der unten aufgeführten Methoden aus, um eine PDF-Datei zu erstellen, die Voraussetzung für eine hochwertige Druckausgabe ist. Speichern Sie die Dokumente vor dem Erstellen der PDF-Datei, damit Sie sie später ggf. bearbeiten können.

Eine Anleitung zum Konvertieren eines Microsoft Word-Dokuments in eine PDF-Datei finden Sie unter Konvertieren eines Taschenbuchs im Word-Format in eine PDF-Datei.

Einstellungen

Je nach der von Ihnen verwendeten Software können Sie eine PDF-Datei drucken, exportieren oder speichern. Unabhängig von der gewählten Methode müssen Sie zusätzlich zu den oben aufgeführten Dateivorgaben folgende PDF-spezifische Einstellungen aktivieren:

  • Als Format sollte PDF/X verwendet werden. Wir empfehlen Ihnen die Verwendung von PDF/X. Falls Sie Dateien in einem anderen Format einreichen, etwa PDF/A-Dateien, werden Kommentare, Formulare und andere nicht druckbare Objekte möglicherweise während der Überprüfung entfernt.
  • Die Verkleinerung bzw. Verringerung der Auflösung von Bildern muss deaktiviert sein.
  • PDF-Erstellungslogos oder Wasserzeichen müssen entfernt werden.
  • Optimieren Sie PDF-Dateien. Optimierte PDF-Dateien sind kleiner und lassen sich daher schneller übertragen, hochladen, anzeigen und drucken.

In den meisten Fällen können die Standardwerte für die anderen Einstellungen verwendet werden. Wenn Sie sich beim Ändern der Einstellungen nicht sicher sind, empfehlen wir Ihnen, die Hilfe der gewählten Software zurate zu ziehen. Öffnen Sie die PDF-Datei nach dem Erstellen, um zu prüfen, ob alles wie gewünscht angezeigt wird. Falls dies nicht der Fall ist, nehmen Sie die erforderlichen Änderungen im Ursprungsdokument vor und erstellen Sie eine neue PDF-Datei.

Nach dem Speichern können Sie Ihre Datei in KDP hochladen und in der Vorschau ansehen.

^ Zurück zum Anfang



Checkliste für die manuelle Überprüfung

Nachdem Sie Ihr Buch zur Veröffentlichung eingereicht haben, überprüfen wir das Manuskript und die Coverdateien manuell auf Fehler. Damit Ihr Buch die manuelle Überprüfung besteht, haben wir unten eine Checkliste für Sie zusammengestellt. Sie enthält die häufigsten Gründe für abgelehnte Dateien.

Sollten Sie Probleme feststellen, aktualisieren Sie die Ursprungsdateien und laden Sie die überarbeiteten Versionen in KDP hoch. Das Aktualisieren Ihrer Originaldatei anstelle einer neu gespeicherten Version trägt zur Vermeidung von Dateibeschädigungen bei.

Manuelle Überprüfung Stellen Sie sicher, dass ...
Alle Buchdetails stimmen exakt mit den Angaben in den Dateien überein. ... die Informationen in Ihrem Manuskript und den Coverdateien exakt mit den Buchdetails (z. B. Titel, Name des Autors, Ausgabe, Sprache und ISBN) übereinstimmen, die Sie beim Einrichten des Titels angegeben haben. Überprüfen Sie alle Teile Ihres Buchs:

  • Titelseite
  • Impressum
  • Kopf- und Fußzeile
  • Vordere und hintere Coverseite
  • Buchrücken
Beschnitt
  • ... Inhalte in der Manuskriptdatei, die bis zum Seitenrand reichen sollen, am oberen, unteren und äußeren Rand 3,2 mm (0,125") über die Schnittlinie hinausragen. So verhindern Sie, dass beim Zuschneiden des Buchs ein weißer Rand entsteht.
  • ... das Cover auf Beschnitt ausgelegt ist und jeglicher Hintergrund (z. B. Farbe oder Bilder) 3,2 mm (0,125") über die Schnittlinie hinausreicht. So verhindern Sie, dass durch das Zuschneiden des Buchs ein weißer Rand entsteht.
Seitennummerierung/leere Seiten
  • ... die Seitenzahlen in der Manuskriptdatei eine fortlaufende Reihenfolge aufweisen, mit geraden Zahlen auf den linken und ungeraden Zahlen auf den rechten Seiten.
  • ... die Manuskriptdatei am Anfang oder in der Mitte maximal zwei aufeinanderfolgende leere Seiten und/oder am Ende maximal zehn aufeinanderfolgende leere Seiten aufweist.
  • ... bei Fortführung der Seitennummerierung aus einem vorherigen Buch im Nachfolgeband einer Serie der Name der Serie und die Nummer des Bands deutlich gekennzeichnet sind.
  • ... bei gescannten Inhalten in der Fußzeile der Manuskriptdatei die fortlaufende ursprüngliche Seitennummerierung deutlich sichtbar ist.
Unleserlicher Text ... der Text groß und scharf genug ist, damit er gut lesbar ist. Prüfen Sie Folgendes, um sicherzustellen, dass der Text gut lesbar ist:

  • Hat der Text mindestens eine Schriftgröße von 7°pt?
  • Verdecken andere Elemente den Text teilweise oder vollständig?
  • Verschwimmt der Text mit dem Hintergrund?
Überprüfen Sie den Text in allen Teilen Ihres Buchs, also im Manuskript, auf dem Cover und in Bildern, die Text enthalten.
Buchrückentext
  • ... der Buchrückentext zu jeder Seite mindestens einen Abstand von 1,6 mm (0,0625") hat. Ist der Text zu groß, ragt er auf die vordere oder hintere Coverseite.
  • ... Ihr Buch genügend Seiten aufweist, damit Text auf den Buchrücken gedruckt werden kann. Ein Buch muss mindestens 79 Seiten haben, damit auf seinem Buchrücken Text stehen kann.
Vorlagentext ... sämtlicher Vorlagentext angepasst oder entfernt wurde. Überprüfen Sie alle Teile Ihres Buchs:

  • Titelseite
  • Impressum
  • Kopf- und Fußzeile
  • Vordere und hintere Coverseite
  • Buchrücken
Seitenränder
  • ... die Inhalte des Manuskripts nicht über die Seitenränder hinausragen. Dies könnte dazu führen, dass Inhalte bei der Herstellung abgeschnitten werden.
  • ... der Text auf dem Cover nicht über den Coverrand hinausragt. Dies könnte dazu führen, dass der Text bei der Herstellung abgeschnitten wird.
Pakete/Büchersets ... Ihre Dateien keinerlei Hinweise darauf enthalten, dass das Buch Teil eines Pakets oder Büchersets ist.

^ Zurück zum Anfang





Ein unerwarteter Fehler ist aufgetreten. Versuchen Sie es später noch einmal.
Die Sitzung ist abgelaufen.

Melden Sie sich an, um fortzufahren.

Anmelden
edit