Deutsch | Hilfe | Anmelden

Bitte bewerten Sie Ihren Besuch auf dieser Seite


Erfreut

Zufrieden

Enttäuscht

Vielen Dank! Vielen Dank für Ihr Feedback.

Nehmen Sie contact us mit uns auf, wenn Sie Probleme haben und Unterstützung benötigen.

Hilfethemen

Kontakt

Haben Sie Anregungen? Lassen unsere Hilfeseiten noch Fragen offen?

Kontakt

Kampagnenabrechnung



Werbezahlungen

Amazon berechnet die Anzahl der Klicks, die Sie auf Ihre Anzeigen erhalten. Jedes Mal, wenn Sie eine bestimmte Anzahl an Klicks gesammelt haben, berechnen wir Ihnen die entsprechenden Gebühren. Das bezeichnen wir als Kreditlimit.

Wir berechnen Ihnen den Betrag in folgenden Situationen:

  • Sie sammeln das erste Mal Klicks im Wert von 1 USD.
  • Sie sammeln zusätzliche Klicks, mit denen Sie Ihr Kreditlimit erreichen oder überschreiten. Ihr Kreditlimit beginnt bei 50 USD und erhöht sich jedes Mal, wenn Sie Ihr Kreditlimit erreichen und Sie eine erfolgreiche Zahlung tätigen. Ab 50 USD steigt es auf 150 USD, 200 USD, 350 USD und schließlich auf 500 USD.
  • Bei Ihnen ist ein Saldo für den Vormonat fällig, und Sie haben Ihr Kreditlimit nicht erreicht. Wir werden Ihnen am dritten Tag eines jeden Monats eine Rechnung stellen.
Anmerkung: Sie können mehr als einmal pro Monat eine Rechnung erhalten, und eine findet statt, wenn Sie Ihr Kreditlimit überschreiten, bevor der Monat vorbei ist. Wenn Sie Ihr Kreditlimit nicht überschreiten, wird Ihnen nur einmal pro Monat, in der ersten Woche des Monats, eine Rechnung ausgestellt.

Jedes Mal, wenn wir Klicks in Rechnung stellen, wird die Rechnung automatisch erstellt. Sie können im Abschnitt Abrechnung anzeigen.



Zahlungsmethoden für Werbung

Sie können per Kredit- und Debitkarte für Werbung bezahlen.

Die von Ihnen gewählte Zahlungsmethode wird in einem Rechnungszeitraum mit der gesamten Anzeigengebühr belastet. Sie können nur eine Zahlungsmethode für Ihr Konto auswählen. Die Belastung erfolgt in der Währung des Marktplatzes, in dem die Anzeigen erstellt wurden.

Anmerkung: Es kann bis zu 72 Stunden dauern, bis die neue Zahlungsmethode aktualisiert wird. Wenn die Zahlung mit der von Ihnen gewählten Zahlungsmethode mehrfach fehlschlägt, wird Ihr Werbekonto in den Status „Zahlungsfehler“ versetzt und Ihre Kampagnen werden angehalten. Lesen Sie, wie Sie .


Aktualisieren der Zahlungsmethode für Werbung

Wenn Sie sich mit einer Kreditkarte für Werbung registrieren, verwendet Amazon die Karte, um Werbezahlungen zu validieren

Nur ein Administrator der Werbekonsole kann die Zahlungsmethode aktualisieren. Benutzer, die als sekundäre Benutzer eingeladen wurden, können die Zahlungsmethode nicht aktualisieren.

So aktualisieren Sie die Zahlungsmethode:

  1. Gehen Sie zu Abrechnung und Zahlungen
  2. Klicken Sie auf Zahlungseinstellungen
  3. Wählen Sie die gewünschte Zahlungsmethode aus und geben Sie die erforderlichen Informationen ein.
  4. Klicken Sie auf Speichern.
Anmerkung: Wenn Sie zum ersten Mal eine Anzeige auf einem neuen Marktplatz erstellen, stellen Sie sicher, dass dieselbe Kreditkarte als Zahlungsmethode in Ihrem Amazon Wallet auf Ihrem Amazon.com-Konto verfügbar ist (Mein Konto > Zahlungsarten).
Anmerkung: Die neue Zahlungsmethode wird innerhalb einer Stunde wirksam. Wenn Sie Ihre Zahlungsmethode aufgrund eines Zahlungsfehlers in Ihrem Konto aktualisieren, dauert es bis zu 72 Stunden, bis Ihr Konto aktiviert wird. Lesen Sie, wie Sie .


Beheben eines Zahlungsfehlers für Werbung

Wenn Sie eine Zahlungsfehlerbenachrichtigung erhalten, vergewissern Sie sich, dass Ihre Zahlungsmethode gültig ist.

So überprüfen Sie Ihre Zahlungsmethode:

  1. Gehen Sie zu Abrechnung und Zahlungen.
  2. Klicken Sie auf Zahlungseinstellungen.

Überprüfen Sie bei der Fehlerbehebung eines Zahlungsfehlers, ob die nachfolgend aufgeführten Angaben richtig sind. Beachten Sie, dass es bis zu 72 Stunden dauern kann, Zahlungsangaben zu bearbeiten und zu überprüfen. Nach der Zahlungsabwicklung wird Ihre Werbeanzeige automatisch wieder geschaltet. Wenn die Kampagne das von Ihnen festgelegte Enddatum bereits überschritten hat und Sie Ihre Kreditkarte aktualisiert haben, können Sie eine neue Kampagne erstellen.

    Kredit- und Debitkarten
  • Ist Ihre Kreditkarte abgelaufen?
  • Haben Sie die Kreditkartennummer falsch eingegeben?
  • Stimmt der von Ihnen eingegebene Name des Karteninhabers mit dem Namen des Karteninhabers auf der Karte überein?
  • Haben Sie die Karte als verloren oder gestohlen gemeldet oder anderweitig deaktiviert?
  • Haben Sie geprüft, ob ausreichend Guthaben vorhanden ist?
  • Hat das Kreditkartenunternehmen die Kreditkartennummer geändert?
  • Hat Ihre Bank Beschränkungen bezüglich elektronischer Zahlungen oder Internetkäufe?
  • Ist es möglich, die Karte in der Währung des Amazon-Marktplatzes zu belasten, auf dem Sie Ihr Werbekonto registriert haben?
  • Wenn Sie zum ersten Mal eine Anzeige auf einem neuen Marktplatz erstellen, stellen Sie sicher, dass dieselbe Kreditkarte als Zahlungsmethode in Ihrem Amazon Wallet auf Ihrem Amazon.com-Konto verfügbar ist (Mein Konto > Zahlungsarten).
    Abzug von Verkaufserlösen
  • Wenn Sie die Anzeigengebühren mit Ihren Verkaufserlösen bezahlen möchten, prüfen Sie, ob das Guthaben ausreicht, um alle unbezahlten Rechnungen zu decken.


Umsatzsteuer auf elektronisch erbrachte Dienstleistungen (ESS)

Amazon erhebt den standardmäßigen Umsatz-/Mehrwertsteuersatz, der für das Land Ihres Wohn- oder Geschäftssitzes gilt, wenn in Ihrem Konto keine Umsatz-/Mehrwertsteuer-Identifikationsnummer angegeben ist. Dies gilt für alle Ihre Werbekampagnen mit Sponsored Products, Sponsored Brands und Sponsored Display auf Amazon.com.

Gemäß den EU-Umsatzsteuervorschriften und ähnlichen Regelungen, die in den verschiedenen Ländern gelten, muss Amazon Steuern auf die Bereitstellung von Remotediensten (oder auf ESS) erheben. Die Steuern werden auf Anzeigengebühren erhoben und Werbetreibenden in den folgenden Fällen in Rechnung gestellt:

  • Amazon wurde keine gültige Umsatz-/Mehrwertsteuer-Identifikationsnummer zur Verfügung gestellt.
  • Der Werbetreibende hat seinen Wohnsitz in einem ESS-Land und
  • Werbung wird auf Amazon.com geschaltet.

Anmerkung: In bestimmten Ländern muss Amazon ggf. auch dann Umsatz-/Mehrwertsteuer erheben, wenn eine Umsatz-/Mehrwertsteuer-Identifikationsnummer angegeben ist.

Alle erhobenen Steuern werden in der Werberechnung aufgeführt.

Registrieren Sie Ihre Steuernummer (falls vorhanden) in Ihrem Konto, um sicherzustellen, dass die Abrechnung für Ihre Werbung mit Amazon Advertising in den USA ordnungsgemäß erfolgt. Wenn Sie keine Steuernummer haben und sich nicht sicher sind, ob Sie Anspruch auf eine haben, wenden Sie sich an Ihren Steuerberater, um Informationen zu Ihrer spezifischen Situation zu erhalten. In einigen ESS-Ländern können Sie sich auf der Website der Steuerbehörde registrieren.

Steuererstattungen

Amazon ist verpflichtet, die ESS-Umsatz-/Mehrwertsteuer basierend auf den Informationen in Ihrem Konto zum Zeitpunkt der Rechnungsstellung zu erheben. Amazon darf keine Umsatz-/Mehrwertsteuer ohne gültige Umsatz-/Mehrwertsteuer-Identifikationsnummer und Registrierungsbescheinigung oder andere Belege erstatten, die bestätigen, dass die Registrierung während des betreffenden Zeitraums wirksam war.

Wenn Ihnen Umsatz-/Mehrwertsteuer berechnet wurde und Sie über eine gültige Umsatz-/Mehrwertsteuer-Identifikationsnummer und eine Registrierungsbescheinigung für den Rechnungszeitraum verfügen, wenden Sie sich an den Advertising Support und beantragen Sie eine Erstattung.

Anmerkung: Die Bearbeitung von Anträgen auf Steuererstattung kann bis zu 30 Tage dauern. Sobald Ihr Antrag bearbeitet wurde, teilen wir Ihnen mit, ob dem Antrag stattgegeben wurde, und bei positivem Bescheid, ab wann Sie voraussichtlich mit der Auszahlung der Erstattung in Ihrem Konto rechnen können.



Registrieren der Steuernummer

Die Steuersätze werden anhand der jeweiligen Steuer, Rechnungsadresse und anderen Informationen in Ihrem Konto zum Zeitpunkt der Rechnungsstellung berechnet. Fügen Sie Ihre Steuernummer in Ihrem Konto hinzu und achten Sie darauf, dass die Angaben aktuell sind, damit wir den für Ihr Konto geltenden Steuersatz anwenden können.

So registrieren Sie Ihre Steuernummer:
  1. Gehen Sie zu Abrechnung und Zahlungen und wählen Sie die Registerkarte Zahlungseinstellungen aus.
  2. Geben Sie im Abschnitt Kontodetails Ihre Umsatz-/Mehrwertsteuer-Identifikationsnummer ein.
Anmerkung: Das Land, das mit Ihrer Umsatz-/Mehrwertsteuer-Identifikationsnummer verknüpft ist, muss mit dem Land Ihres Wohnsitzes bzw. Ihrer Geschäftsadresse übereinstimmen.

Unten auf der Rechnung werden alle Steuern in der Zeile Steuern im Abschnitt „Zusammenfassung“ aufgeführt.



ESS-Länder

Diese Länder erheben Steuern auf elektronisch erbrachte Dienstleistungen (Electronically Supplied Services, ESS).

Wenn Sie Ihren Wohn- oder Geschäftssitz in einem dieser Länder haben und Sie über eine Umsatz-/Mehrwertsteuer-Identifikationsnummer verfügen, registrieren Sie diese bitte in Ihrem Konto. So können wir sicherstellen, dass die Abrechnung ordnungsgemäß erfolgt.

Australien Deutschland Polen
Österreich Griechenland Portugal
Weißrussland Ungarn Rumänien
Belgien Irland Russland
Bulgarien Italien Slowakei
Kroatien Lettland Slowenien
Zypern Litauen Spanien
Tschechien Luxemburg Schweden
Dänemark Malta Schweiz
Estland Niederlande Vereinigtes Königreich
Finnland Neuseeland

Frankreich Norwegen



Did this page answer your question? Yes | No

The survey is hosted by Qualtrics, so you'll visit their site to fill it out.


Ein unerwarteter Fehler ist aufgetreten. Versuchen Sie es später noch einmal.
Die Sitzung ist abgelaufen.

Melden Sie sich an, um fortzufahren.

Anmelden
edit